Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 1. Juli 2014, 11:47

Software::Büro

WebODF 0.5 bringt Texteditor für ODF-Dokumente

Das WebODF-Projekt hat Version 0.5 des im Browser laufenden Programmes veröffentlicht. Mit WebODF 0.5 kann man nicht nur ODF-Dokumente ansehen, sondern auch Textdokumente editieren.

Editieren von Hyperlinks in WebODF 0.5

webodf.org

Editieren von Hyperlinks in WebODF 0.5

WebODF ist eine JavaScript-Bibliothek, die das Ansehen und Bearbeiten von Dateien im Open-Document-Format (ODF) in Webseiten und in Programmen für PC oder Mobilgeräte ermöglicht und dabei nur Web-Standards verwendet. Auch das gemeinsame Online-Arbeiten an einem Dokument wird dadurch möglich. Hinter WebODF stehen die Firmen KO GmbH, die sich als »The OpenDocument Company« bezeichnet und maßgeblich die freie Office-Suite Calligra entwickelt, und OwnCloud. Die gleichnamige Filesharing-Software OwnCloud gehört auch zu den Programmen, die WebODF verwenden.

WebODF muss ODF-Dokumente nicht nach HTML konvertieren, sondern kann sie mittels eines geeigneten Stylesheets direkt anzeigen, weil ODF bereits ein XML-Format ist. Dies kann man leicht bestätigen, indem man den Quellcode der angezeigten Seite inspiziert - er ist identisch mit dem Dokument selbst.

Auch in Version 0.5 läuft der Code von WebODF vollständig im Webbrowser und besitzt keine Abhängigkeiten. In dieser Version bringt WebODF eine Programmierschnittstelle zum Erstellen von Editoren für Dateien im Open-Document-Format. Sie ermöglicht individuelle Erweiterungen und Anbindungen an verschiedene Backends und Oberflächen. Diese Version enthält laut den Entwicklern vorgefertigte Bauteile für das Ermöglichen von Kommentaren, das Editieren von Hyperlinks und Paragraphen-Stilen sowie das direkte Formatieren von Text und Paragraphen. Weitere Funktionalität befindet sich in der Entwicklung.

Die einfach zu verwendende JavaScript-Komponente Wodo.TextEditor, die auf WebODF 0.5 aufbaut und mitgeliefert wird, ermöglicht das Erstellen eines ODT-Editor-Elementes in einer Webseite in nur wenigen Zeilen JavaScript.

Fotostrecke: 5 Bilder

Editieren von Hyperlinks in WebODF 0.5
Texteditor von WebODF 0.5
Ansicht einer Präsentation in WebODF 0.5
Anmerkungen eines Textes in WebODF 0.5
Editieren des Absatzstils in WebODF 0.5
Das Entwicklerteam, das das Projekt auf der herstellerunabhängigen Seite webodf.org betreut, will nun zu einem zeitbasierten Veröffentlichungsrhythmus finden und ungefähr einmal pro Monat eine neue Version veröffentlichen. Unterstützung für gleichzeitiges gemeinsames Editieren war bereits Teil von speziellen Varianten von WebODF für den Dokumenteneditor ownCloud Documents. Der Code soll nach Angaben des Teams in den kommenden Wochen offiziell ein Teil von WebODF werden.

Downloads von WebODF sind von der Projekt-Downloadseite möglich. Der Quellcode von WebODF ist auf Github zu finden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung