Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 3. Juli 2014, 10:47

Software::Cloud

Ubuntu Cloud auf HP-Servern

HP hat ein Referenzpapier zum Aufsetzen einer Ubuntu Cloud mittels OpenStack auf HP-Servern herausgegeben.

OpenStack-Referenz-Architektur von HP

HP

OpenStack-Referenz-Architektur von HP

Das als technisches Weißbuch bezeichnete Papier mit dem Titel HP Reference Architecture for OpenStack on Ubuntu 14.04 LTS beschreibt, wie eine Ubuntu Cloud auf HP-ProliantSL-Servern verteilt und ausgeliefert werden kann. Das Papier beschreibt das Ausrollen einer kleinen Cloud, die durch Erweiterung mit weiteren Compute- und Storage-Knoten in OpenStack zu einer Cloud im mittleren Segment hochgezogen werden kann. Auf der Hardwareseite hat Ubuntu abseits der Referenzarchitektur auch weitere Proliant- und Moonshot-Server für dieses Konzept zertifiziert. Software-seitig bildet Ubuntu 14.04 LTS die Grundlage, auf der OpenStack »Icehouse« und verschiedene Werkzeuge von Canonical zusammenarbeiten.

Zu diesen Werkzeugen gehören MaaS (Metal as a Service) und Juju. Während MaaS sich um die Cloud-gemäße Bereitstellung der Hardware kümmert, ist Juju für die Orchestrierung der Software zuständig. Die beiden Pakete sollen das Bereitstellen von OpenStack gegenüber dem manuellen Ausrollen erleichtern und beschleunigen.

Um sicherzustellen, dass Ubuntu mit OpenStack zufriedenstellend auf HP-Servern läuft, ist das Unternehmen Mitglied in Canonicals Ubuntu OpenStack Interoperability Lab (OIL). Ubuntu ist einer der beiden großen Player, auf denen OpenStack läuft. Die letzte Umfrage bei OpenStack-Anwendern vom Oktober 2013 zeigte beim verwendeten Betriebssystem Ubuntu an der Spitze mit 55 Prozent, gefolgt von CentOS mit 24 und Red Hat mit 10 Prozent. Canonical unternimmt viele Anstrengungen, um diese Position gegen Red-Hat-Systeme weiter auszubauen. So verkündete das Unternehmen im vergangenen Monat die volle Unterstützung von Ubuntu Cloud und Ubuntu Server für IBMs Power8-Plattform.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung