Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 11. Juli 2014, 08:49

Software::Emulatoren::Codeweavers

CrossOver 13.2.0 mit vereinfachter Installation

CrossOver 13.2 von CodeWeavers erleichtert in der neuen Version die Installation. Das Paket bringt nun weitere von Windows-Applikationen häufig benötigte Abhängigkeiten bereits mit.

codeweavers.com

In der Vergangenheit, so Josh DuBois von der Herstellerfirma CodeWeavers, habe man stets versucht, CrossOver so leichtgewichtig wie möglich zu gestalten. Das führte dazu, das Anwender Pakete nachinstallieren mussten, die Windows-Applikationen typischerweise brauchen. Diese Philosophie hat das Unternehmen nun aufgegeben und liefert mit Version 13.2 die gebräuchlichsten Abhängigkeiten für Windows-Programme gleich mit.

Zudem erfuhr die Software, die für Linux und Mac OS X veröffentlicht wurde, Verbesserungen bei der Stabilität, wenn Spiele mit »Performance Enhanced Graphics« laufen. Das ist eine Technik, die CodeWeavers mit CrossOver 13 eingeführt hatte, um die Grafikleistung bei Spielen zu erhöhen. Dabei werden OpenGL-Aufrufe in einem separaten Thread behandelt, was zu teils dramatischen Steigerungen bei der Bildfrequenz führen soll.

Die Installation von Adobe Acrobat 10 und 11 soll in der neuen Version wieder problemlos funktionieren. Außerdem wurde ein Problem behoben, dass Nutzer bei der Registrierung betraf, die bestimmte nicht-lateinische Schriftzeichen im Namen haben. Anwender von Kernel-Versionen ab 3.14 erhalten nun eine Warnung beim Ausführen von Applikationen, die noch auf 16-Bit-Code setzen. Die Unterstützung funktionierte damit auch in der Konfiguration für Windows 98 nicht mehr. Das Problem trat durch rückportierten Code auch in älteren Kernel-Versionen auf.

CrossOver ist die kommerzielle Version des des freien Windows-API-Nachbaus Wine. War CrossOver früher hauptsächlich auf das Bereitstellen von Microsoft Office ausgelegt, so unterstützt die Software seit einiger Zeit auch weitere Windows-Software. CodeWeavers ist zudem der Hauptunterstützer von Wine und beschäftigt einige der Entwickler.

Eine Testversion von CrossOver 13.2 steht auf der Unternehmensseite zum Download bereit. Eine Jahreslizenz inklusive Aktualisierungen und Unterstützung per E-Mail und einen einmaligen Anruf bei der Hotline kostet 48 Euro.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung