Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 22. Juli 2014, 09:37

Software::Entwicklung

PHP 6 oder 7: Debatte über die Versionierung der nächsten Ausgabe von PHP

In der Gemeinschaft der Skriptsprache PHP, die zur Erstellung dynamischer Webseiten und Webanwendungen dient, wird gerade kontrovers diskutiert, welche Version auf das aktuelle PHP 5 folgen soll.

The PHP Group

Eigentlich sollte PHP 6 bereits im Jahr 2006 PHP 5 beerben. Daraus wurde jedoch nichts, die aktuelle Version acht Jahre später ist PHP 5.5.14. Der Versuch, Version 6 zu mit der ursprünglichen Zielsetzung zu veröffentlichen, wurde 2010 aufgegeben, da es derzeit noch unüberwindliche Hindernisse bei der Implementierung von Unicode gibt. Ob PHP jemals native Unterstützung für Unicode erhält, ist bis dato unklar.

Wie ein PHP RFC darlegt, ist ein Großteil der für PHP 6 ursprünglich vorgesehenen weiteren Funktionen mittlerweile in PHP 5.3 und 5.4 eingeflossen. Hieran entzündet sich die derzeitige Diskussion. PHP 6 steht für einen Funktionsumfang, der entweder bereits in anderen Versionen implementiert oder derzeit nicht realisierbar ist. Dieser mit PHP 6 assoziierte Umfang ist in vielen Blogs und etlichen Büchern festgeschrieben und in den Köpfen vieler Entwickler und Anwender verankert.

Die Befürworter der Beibehaltung von PHP 6 als nächster Version argumentieren, ein Versionssprung auf PHP 7 werde viel Verwirrung stiften, da er die Frage aufwerfe, wo Version 6 abgeblieben sei. Blog-Beiträge zum ursprünglichen PHP 6 würden schnell von neuen Inhalten verdrängt werden, Bücher würden negative Bewertungen erhalten und somit schnell an Relevanz verlieren. Auch wenn Versionssprünge bei Open Source nicht ungewöhnlich seien, so seien die Sprünge meist größer, was den Wechsel offensichtlicher mache. So sei Java von 1.4 auf 5.0 gesprungen, während MariaDB von 5.5 gleich auf 10.0 aktualisierte, um sich von MySQL abzusetzen.

Die Anhänger des Versionssprungs auf PHP 7 befürworten einen klaren Bruch mit allem, was bisher mit PHP 6 assoziiert wurde, und schlagen vor, PHP 6 als eine Version anzusehen, die nie veröffentlicht wurde. Dies minimiere die Verwirrung und ermögliche ein PHP 7 mit dem mittlerweile teilweise aus PHPNG bekannten neuen Funktionsumfang für den Nachfolger von PHP 5. Das minimiere auch Erklärungsnöte, wieso denn der Funktionsumfang von PHP 6 ein völlig anderer als der geplante sei. Eine vor wenigen Tagen angesetzte Wahl, die mit einfacher Mehrheit eine Entscheidung herbeiführen sollte, wurde mittlerweile wieder abgebrochen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 8 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung