Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 31. Juli 2014, 12:11

Software::Distributionen::Canonical

Positionsbestimmung per A-GPS auf Ubuntu Phone

Mit diesem Schritt will Canonical die A-GPS-Technik auf mobilen Ubuntu-Geräten integrieren. Zusätzlich sollen GPS-Daten der Anwender gesammelt werden.

Canonical

Nokia HERE wird Canonical dabei unterstützen, das kommende Ubuntu Phone und andere Geräte, auf denen Ubuntu läuft, auf eine schnellere Lokalisation per A-GPS umzustellen, wie auf Insights Ubuntu zu lesen ist. Dabei handelt es sich um eine Hybrid-Lösung aus A-GPS und WLAN. Damit soll eine Lokalisierung deutlich schneller werden als mit herkömmlichem GPS. Die Lösung soll auch allen App-Developern zur Verfügung stehen, die für Ubuntu entwickeln. Nokia HERE ist eine eigenständige Firma, die von der Übernahme von Nokias Mobilsparte durch Microsoft nicht betroffen war.

A-GPS steht für Assisted Global Positioning System. Im Gegensatz zu herkömmlichem GPS, das am Himmel nach verfügbaren Satelliten sucht, benutzt A-GPS einen zusätzlichen Server, der das Gerät mit von anderen Anwendern gesammelten Daten versorgt, welche Satelliten an diesem Standort derzeit verfügbar sind und beschleunigt damit die Lokalisierung. Weitere technische Einzelheiten erläutert ein Eintrag auf Ubuntu Developer.

Die Daten, die anonym gesammelt werden, sind Informationen über WLAN-Signalstärken und lokale Funkzellen. Diese werden an einen Lokalisierungsdienst-Server übertragen. Dies soll der allgemeinen Verbesserung des Dienstes zugutekommen. Die Handhabung des Datenschutzes ist dabei allerdings etwas unklar. Eine Anfrage an Canonical wurde bis jetzt noch nicht beantwortet.

Bereits mit der standardmäßigen Aktivierung der Shopping-Linsen hatte Canonical den Ärger der Ubuntu-Benutzer auf sich gezogen. Im Endeffekt hat sich das Unternehman dann dem Druck gebeugt und ein Opt-In implementiert.

Nachtrag: Auf Anfrage erklärte Canonical Product-Manager Richard Collins dazu: »Wenn das Telefon zum ersten Mal eingeschaltet wird, stimmt der Anwender den Nutzungsbedingungen zu, die das Sammeln von Positionsdaten zur Optimierung von Diensten, die auf akkurate Geo-Lokalisation angewiesen sind, erlaubt. Wir bieten dem Nutzer die Option, jederzeit per Opt-Out diese Genehmigung zu widerrufen.«

Die anonyme Sammlung von Positionsdaten ohne Nachfrage beim Anwender ist mittlerweile gängige Praxis bei Kommunikationsanbietern und Telefonherstellern.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 12 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[4]: typisch Ubuntu (tomkater68, So, 3. August 2014)
Re[2]: ob es jemals ein Ubuntu Phone geben wird? (openWeb, So, 3. August 2014)
Re[4]: typisch Ubuntu (1ras, Fr, 1. August 2014)
Re: Was ist jetzt so neu? (1ras, Fr, 1. August 2014)
Was ist jetzt so neu? (rtzz, Do, 31. Juli 2014)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung