Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

So, 3. August 2014, 09:12

Hardware::Platinencomputer

RPi B+ bekommt einen HAT

Die GPIO-Pins des Minicomputers Raspberry Pi (RPi) haben sicher zu einem großen Teil zur Beliebtheit des Platinencomputers bei Elektronikbastlern beigetragen. Aber dass der RPi nicht erkennt, ob an diesen GPIOs ein Gerät angeschlossen ist und sich nicht automatisch konfiguriert, sorgt laut Raspberry Pi Foundation auch für Verwirrung, vor allem bei RPi-Novizen. Dem soll jetzt eine Zusatzplatine für das neue Model B+ abhelfen.

Mit HATs soll der RPi B+ Erweiterungsboards automatisch erkennen

Raspberry Pi Foundation

Mit HATs soll der RPi B+ Erweiterungsboards automatisch erkennen

Mit der als »Hardware Attached on Top«, kurz HAT, bezeichneten Zusatzplatine und dem RPi Model B+ sollen standardisierte Regeln für eine automatische Konfiguration der GPIO-Pins sorgen und so das Leben der Anwender vereinfachen. Der RPi wird die HAT-Hardware erkennen und bei Bedarf die nötigen Treiber laden. Die HATs sind speziell für den RPi B+ mit 40 GPIO-Pins spezifiziert. Zusatzplatinen, welche für die Vorgängermodelle mit 26 Pins entworfen wurden, können weiterhin wie gewohnt verwendet werden.

Wird eine 65 x 56 mm große HAT-Platine auf den RPi B+ gesteckt, fragt der Rechner zwei dedizierte Pins (ID_SD und ID_SC) ab, die für I2C EEPROMs reserviert sind. In den EEPROMs hinterlegen die Hersteller das GPIO-Setup für ihre Platine und ein Device-Tree-Fragment, in dem die angeschlossene Hardware beschrieben wird, so dass das installierte Linux-Betriebssystem sämtliche erforderlichen Treiber automatisch laden kann.

Mit HAT möchte die Raspberry Pi Foundation nicht nur das Leben der RPi-Nutzer angenehmer machen, sondern auch Konsistenz und Kompatibilität zukünftiger Erweiterungsplatinen sicherstellen. Jeder Erweiterungsplatine, die den auf Github hinterlegten Spezifikationen gerecht wird, darf sich HAT nennen. Für Entwickler, die sich sofort an die Arbeit machen und eigene HATs erstellen möchten, hat die RPi Foundation beim Online-Händler Toby Electronics Preise für die empfohlenen Steckverbinder ausgehandelt. Diese werden ab dem 5. August erhältlich sein.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 1 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung