Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 12. August 2014, 14:14

Hardware::Platinencomputer

Raspberry Pi und Linux für Solarmodule

Die auf den Bau und Betrieb von Solarkraftwerken spezialisierte Storm Energy GmbH aus Nürnberg verbaut in ihrem neuen SunSniffer ein Raspberry Pi Compute-Modul. Der SunSniffer ist ein Gerät zur Leistungsüberwachung von Solaranlagen, mit dem sich Probleme wie Installations- und Produktionsfehler, Verschmutzungen und Beschädigungen schnell feststellen lassen. Der SunSniffer soll die Leistung einer Solaranlage um mehr als 7 Prozent steigern.

Die Storm Energy GmbH hat in einer Pressemitteilung bekannt gegeben, dass sie in den neuen SunSniffern das RPi Compute Modul verbaut. Mit dem kleinen preiswerten Linux-Rechner schickt die Firma auch ihr proprietäres Software-System in den Ruhestand, mit dem sie die Solaranlagen bisher überwachte, und nutzt stattdessen das freie Betriebssystem. Als Gründe für den Wechsel gibt die Firma an, dass sie mit ihrem neuen System auch in einem sich politisch und technologisch wandelndem Umfeld zeitnah und kostensensibel reagieren könne. Von Linux verspricht sich die Storm Energy GmbH »höchste Updatefähigkeit« sowie schnelle und günstige Anpassungen ihres Systems.

Um das RPi-Modul bestmöglich nutzen zu können, entwickelten die Nürnberger eine I/O-Zusatzkarte mit noch fehlenden Schnittstellen, das den RPi um fünf RS485-Ports und acht analog/digitale I/O-Schnittstellen erweitert. Via RS485 übertragen die String-Server ihre Daten an die Connection-Box, die den RPi enthält. Die String-Server erhalten ihre Daten wiederum von Sensoren, die in den Anschlussdosen der einzelnen Photovoltaik-Module sitzen.

Mit einem eigens entwickelten Allround-Managementsystem sollen Betreiber fast alles im Zusammenhang mit ihrer Solaranlage steuern können. Es ist etwa möglich, die Daten der Wechselrichter verschiedener Hersteller auszulesen und zu analysieren. Die Wechselrichter lassen sich steuern und bei Bedarf auch abschalten. SunSniffer erlaubt die für die Vergütung nach dem Marktprämienmodell wichtige Echtzeit-Reduzierung der Anlagenleistung und kann Zähler von Mietshäusern einlesen. Ferner lassen sich über das Camera Serial Interface (CSI) des RPis Kameras anschließen, mit deren Hilfe Solaranlagen auch optisch überwacht werden können. Die Daten werden SSL-verschlüsselt an einen Webserver geschickt und können in einem Webportal betrachtet und analysiert werden. Im Fehlerfall versendet der SunSniffer entsprechende Meldungen via E-Mail oder SMS.

Der SunSniffer ist direkt beim Hersteller erhältlich. Der Einbau sollte duch erfahrene Installateure erfolgen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 1 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung