Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 18. August 2014, 16:30

Software::Systemverwaltung

Treiberupdate bei Nvidia-Grafikkarten

Der Grafikchiphersteller Nvidia hat überarbeitete Fassungen seiner proprietären Grafiktreiber für FreeBSD, Linux und Solaris veröffentlicht. Neu sind neben der Unterstützung diverser neuer Quadro-Modelle auch zahlreiche Korrekturen gefundener Fehler.

Nvidia

Die neuen Versionen des Grafikkartentreibers (Revision 340.32) sind für die Architekturen x86 und x86-64 für alle unterstützten Plattformen verfügbar. Der Treiber behebt in der neuen Version zahlreiche Fehler. Unter anderem wurde ein Fehler behoben, der Java-basierende OpenGL-Applikationen im Zusammenspiel mit Xinerama und JOGL zum Absturz bringen konnte. Darüber hinaus wurde ein Memory-Leak beim Start von OpenGL-Applikationen und der »black window«-Bug unter Ubuntu 14.04 korrigiert. Mit der neuen Treiberversion solle es zudem zu keinen Problemen mehr beim Abspielen von VC-1- and WMV-Steams mittels VDPAU-Decoding kommen. Doch auch diverse Neuerungen finden sich in der aktuellen Version. So unterstützt der Treiber offiziell nun auch die Quadro K420-, K620-, K2200-, K4200- und K5200-Modelle.

Eine Liste aller Änderungen kann dem Änderungslog für die aktuelle Version entnommen werden. Alle Nvidia-Grafiktreiber für FreeBSD (x86/64), Linux (ARM und x86/64) und Solaris findet man auf der Hersteller-Treiberseite.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung