Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 20. August 2014, 18:25

Gesellschaft::Schulungen

Linux Foundation kündigt eigenes Zertifizierungsprogramm an

Neben dem in diesem Jahr erweiterten Schulungsprogramm und dem kostenlosen »Massive Open Online Course« (MOOC) bietet die Linux Foundation jetzt auch ein eigenes Zertifizierungsprogramm an.

Linux Foundation

Die Linux Foundation will damit den Talentpool in Sachen Linux weiter vergrößern, um der gestiegenen Nachfrage nach Linux-Profis Rechnung zu tragen. In zwei separaten Programmschienen können die Absolventen der Kurse die Prüfungen zum »Linux Foundation Certified System Administrator« (LFC) und zum »Linux Foundation Certified Engineer« (LFCE) ablegen.

Die Prüfungen sind Internet-basiert und können jederzeit online abgelegt werden, sofern ein Internetanschluss samt Browser, Webcam und Mikrofon vorhanden ist. Somit bietet das Programm auch Menschen die Möglichkeit, ihr Wissen prüfen zu lassen, die bisher diese Chance nicht hatten.

Die Linux Foundation prüft nicht so sehr Theorie oder Multiple-Choice-Fragen, sondern lässt die Kandidaten unter Zeitdruck praktische Problemlösungen auf der Kommandozeile durchführen. Die Prüfungen können wahlweise unter einer der drei Distributionen CentOS, OpenSUSE oder Ubuntu abgelegt werden. Damit ergänzt das Programm bestehende Zertifizierungsprogramme, die sich entweder durch Distributionsflexibilität oder durch Wissensvermittlung für Unternehmen mit heterogener Linux-Umgebung auf eine Distribution konzentrieren.

Das Zertifizierungsprogramme und die Prüfungen der Linux Foundation wurden durch einen Branchenexperten-Ausschuss erarbeitet. Es wurde eine gründliche Analyse durchgeführt, welche Fähigkeiten heutige Linux-Experten benötigen. Kandidaten, die eine Linux- Foundation-Zertifizierung erwerben, sollen durch detailliertes technisches Know-how gute Aussichten auf eine Karriere im Bereich Open-Source-Software haben.

Die LFCS- und LFCE-Prüfungen kosten jeweils 300 US-Dollar und können überall und jederzeit absolviert werden. Zur Einführung der neuen Zertifizierung vergibt die Linux Foundation heute knapp 1.000 kostenlose Prüfungen an Teilnehmer der LinuxCon und CloudOpen und bietet 500 weiteren Personen Prüfungen zum Einführungspreis von 50 US-Dollar an. Hierbei gilt das Datum der Anmeldung. Weiterführende Informationen finden sich auf der Webseite der Linux Foundation.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung