Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 28. August 2014, 13:28

Software::Web

GNU MediaGoblin 0.7.0 veröffentlicht

Das Projekt MediaGoblin hat Version 0.7.0 erreicht. Die freie Alternative zu den populären, aber proprietären Foto- und Video-Sharing-Webseiten kommt in der neuen Version mit einer neuen Oberfläche, ersten Funktionen zur Verbindung von Webseiten und weiteren Verbesserungen.

Das neue Theme von MediaGoblin 0.7.0

mediagoblin.org

Das neue Theme von MediaGoblin 0.7.0

MediaGoblin ist eine Plattform zum Publizieren von Medien, die jeder auf seinem System laufen lassen kann. Sie wurde vor über drei Jahren erstmals vorgestellt, um eine dezentrale Alternative zu bekannten Seiten wie Flickr, YouTube, SoundCloud usw. zur Verfügung zu haben. Anders als bei den genannten proprietären und letztlich zur Gewinnerzielung arbeitenden Webseiten verlieren die Benutzer bei MediaGoblin nicht die Kontrolle über ihre hochgeladenen Fotos, Videos oder Musikdateien.

Nach einer längeren Pause als erwartet ist jetzt MediaGoblin 0.7.0 erschienen. Die neue Version enthält zahlreiche Neuerungen. So wurde die Oberfläche auf das CSS-System Skeleton umgestellt, was die Reaktionsgeschwindigkeit deutlich erhöhen soll. Ferner passen sich MediaGoblin-Seiten besser an Geräte mit unterschiedlichen Display-Auflösungen an, von sehr kleinen bis zu großen hoch aufgelösten. Ein neues Theme »Sandy 70s Speedboat« wurde hinzugefügt.

Bildergalerie in MediaGoblin 0.7.0

mediagoblin.org

Bildergalerie in MediaGoblin 0.7.0

MediaGoblin macht in Version 0.7.0 erste Schritte zur Verbindung von mehreren Seiten, die gegenseitig Daten austauschen können. So gibt es jetzt ein Upload-API für Mobilgeräte, das das Pump-API verwendet. Das soll die Grundlage für diese Föderation bilden.

Das Hochladen von Medien kann jetzt gesammelt erfolgen, also mehrere Medien auf einmal. Neue Funktionen gab es auch beim Umgang mit Metadaten, unter anderem mit einem json-ld-Kontext. Metadaten können beim Hochladen eingegeben werden, teils auch automatisiert, und werden optional den Benutzern angezeigt. Viele Verbesserungen sollen auch Institutionen zugute kommen, die MediaGoblin für Archivierungszwecke einsetzen wollen. So können Medien mit dem neuen Archivalook-Plugin auf der Homepage prominent vorgestellt werden.

Ansicht eines Einzelbildes in MediaGoblin 0.7.0

mediagoblin.org

Ansicht eines Einzelbildes in MediaGoblin 0.7.0

Die Standard-Rechte, die neue Benutzer haben sollen, können jetzt konfiguriert werden. Die Entwickler fügten auch einen neuen Medientyp für Blogs hinzu, der allerdings noch als experimentell gilt. Zum Lesen von EXIF-Daten wird jetzt die externe Bibliothek exifread eingesetzt. Auch die Übersetzungen wurden erweitert und verbessert. Details zu diesen sowie einigen kleineren Änderungen kann man den Anmerkungen zur Veröffentlichung entnehmen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung