Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 5. September 2014, 13:31

Software::Desktop

Lumina-Desktop von PC-BSD entkoppelt

Die schlanke Desktopumgebung Lumina wurde vom PC-BSD-Repositorium in ein eigenes Repo auf Github umgesiedelt. Ferner steht Lumina jetzt als offizieller Port für FreeBSD bereit.

Lumina ist eine relativ neue schlanke Desktopumgebung, die bislang spezifisch auf PC-BSD ausgelegt ist. Sie wurde mit der Qt-Bibliothek implementiert und ist bereits im Ports-System von PC-BSD zu finden. Interessierte PC-BSD-Nutzer können Lumina so installieren und testen. Das Ziel ist offenbar, Lumina zum Standard-Desktop von PC-BSD zu machen.

Lumina soll in der aktuellen Version 0.6.2 in Kürze in PC-BSD 10.0.3 erscheinen. Das Projekt scheint schnell an Popularität zuzulegen. Daher verkündete der Projektgründer Ken Moore jetzt, dass der Quellcode von Lumina nicht mehr im Repositorium von PC-BSD verbleibt, sondern in ein eigenständiges Projekt ausgelagert wird. Eine große Änderung ist das nicht. Der gesamte Quellcode von PC-BSD war sowieso schon ganz offiziell auf Github deponiert. Der Quellcode von Lumina wurde jetzt lediglich vom PC-BSD-Zweig in den separaten Lumina-Zweig verschoben.

Fotostrecke: 5 Bilder

Lumina-Desktop 0.6.2 mit Kalender-Plugin
Lumina-Desktop 0.6.2: Konfiguration
Lumina-Desktop 0.6.2: Datei-Manager »Insight«
Lumina-Desktop 0.6.2: Screenshot-Programm
Lumina-Desktop 0.6.2: Anwendungsstarter
Auch außerhalb von PC-BSD stößt Lumina auf großes Interesse. Eine Portierung auf FreeBSD wurde jetzt bei Freshports.org publiziert. Diese Portierung dürfte kein großes Kunststück darstellen, da PC-BSD auf FreeBSD beruht, aber sie könnte den Weg zu weiteren Portierungen öffnen. Über eine Linux-Portierung ist allerdings noch nichts bekannt. Angesichts bestehender Qt-basierter schlanker Desktops wie Razor-Qt und LXDE-Qt, die zudem seit über einem Jahr an ihrer Vereinigung arbeiten, ist auch fraglich, ob es einen Bedarf dafür gibt.

Nach dem Willen des Hauptentwicklers soll Lumina, das auf Fluxbox als Window-Manager setzt, möglichst schlank bleiben. Der Speicherbedarf unter PC-BSD 10.0.3 betrage aktuell rund 120 MB, so Moore, wenn nichts weiter als ein xterm geöffnet ist. Dem stellen die Entwickler von LXDE allerdings Xfce mit 89 MB, LXDE mit 78 MB und LXQt mit 95 MB gegenüber. Unterschiedliche Hardware kann diese Zahlen aber erheblich variieren lassen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung