Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 8. September 2014, 13:07

Gesellschaft::Wissen

Wikimedia Commons wird 10 Jahre alt

Das vor zehn Jahren als Ergänzung zur Wikipedia gestartete Multimedia-Archiv hat sich zu einer selbstständigen Sammlung vom mittlerweile über 22 Millionen mit freien Lizenzen versehenen Dateien entwickelt.

wikimediafoundation.org

Dabei befinden sich in der Sammlung längst nicht nur mehr Bilder, die als Ergänzung für Wikipedia-Artikel dienen, sondern freie Inhalte aller Art, von historischen Abbildungen bis hin zu technischen Zeichnungen. Damit ist die Wikimedia Commons eine der größten Sammlungen freier Inhalte für Bildungszwecke.

Die Gemeinschaft, die dies möglich macht, zählt über vier Millionen registrierte Anwender, die Fotos und andere Inhalte einstellen, Lizenzinformationen prüfen und zusätzliche Metadaten beschaffen. Den Mitgliedern der Gemeinschaft obliegt auch die Entscheidung über die Relevanz von Inhalten. In den letzten 30 Tagen waren über 28.000 Mitglieder aktiv, wie die Statistik ausweist. Zusätzlich erhält Wikimedia Commons Bildmaterial als Spenden von anderen bedeutenden Archiven. Im März 2004 hatte der derzeitige Vize-Chef der Wikimedia Foundation, Erik Möller den Anstoß zu dieser Wissenssammlung gegeben, die dann am 7. September 2004 eröffnet wurde.

Die Grundidee Möllers, damals freiwilliger Mitarbeiter, war es, die größte Sammlung von Bildern und anderen Multimediainhalten unter freien Lizenzen zu schaffen, die zudem über die Gemeinschaft mit Qualitätskontrollen ausgestattet sein sollte, die andere Archive dieser Art nicht aufbieten können. Die Sammlung enthält zwar in der Mehrheit Bilder, aber auch Musik und Videos. Dazu zählen beispielsweise frei verfügbare MP3-Dateien von Künstlern mit Wikipedia-Artikel.

Viele der Mitarbeiter wurden über die Jahre zu Experten für weltweites Copyright und Lizenzmodelle. So entstand beispielsweise die Dokumentation Freedom of Panorama, die den deutschen Begriff der Panoramafreiheit für 147 Länder definiert.

Derzeit läuft noch bis Ende September in 40 Ländern der Wettbewerb Wiki Loves Monuments, der alle noch nicht erfassten Denkmäler und Monumente in die Sammlung einfügen soll.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung