Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 17. September 2014, 09:38

Software::Virtualisierung

Docker Inc. erhält weitere 40 Millonen US-Dollar Risikokapital

Docker Inc. hat gerade die dritte Finanzierungsrunde abgeschlossen, die weitere 40 Mio. US-Dollar in die Kasse des Unternehmens hinter den Docker-Containern spülte.

Logo von Docker

Docker Inc.

Logo von Docker

Damit konnte Docker Inc. bisher insgesamt 66 Mio. US-Dollar erlösen. Kapitalgeber dieser C-Runde ist die häufig in Open Source investierende Risiko-Kapitalgesellschaft Sequoia Capital, deren Bill Coughran damit nun einen Sitz im Direktorium von Docker Inc. erhält. Coughran war acht Jahre bei Google als Entwickler beschäftigt und kennt den Docker Inc. CEO Ben Golub bereits von dessen vorigem Job bei Gluster, wo beide ebenfalls im Vorstand saßen und wo Golub den Verkauf von Gluster an Red Hat für 136 Mio. US-Dollar erfolgreich einfädelte.

Golub erläutert zur finanziellen Situation des Unternehmens, man habe gerade erst das Geld der ersten Finanzierungsrunde ausgegeben und greife nun erstmals in den Topf der zweiten Runde. Trotzdem sei der Erfolg der C-Runde wichtig, um für Höhen und Tiefen gerüstet zu sein. Bisher passten die erlösten Summen perfekt zum bisherigen Geschäftsverlauf. Im Juni hatte Docker mit Version 1.0 eine erste stabile Basis erreicht und daraufhin Dienste und Support rund um Docker-Container kommerziell angeboten. Seitdem sei die Zahl der Kunden rapide angewachsen. Das frische Geld soll unter anderem dazu dienen, Bedürfnisse von Kunden umzusetzen.

So besteht laut Golub Nachfrage von rund 200 Banken, Regierungsstellen und Medien-Konzernen, die das Docker Hub in einer lokalen Version im Unternehmen nutzen möchten. Docker Hub ist sowohl eine freie als auch eine kommerzielle Webseite, auf der tausende Docker-Images und Werkzeuge zu finden sind. Diese Nachfrage soll jetzt bis 2015 befriedigt werden. Zudem soll das frische Geld garantieren, dass Gelegenheiten, sollten sie denn auftauchen, wahrgenommen werden können, so Golub. Docker wolle ein substantielles Unternehmen mit langem Atem werden, das die Möglichkeiten der entwickelten Techniken voll ausschöpft.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung