Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 11. September 2000, 23:27

Hardware

Linux-Cluster aus iMacs

Ein Beowulf-Cluster muß nicht immer aus Intel- oder Alpha-CPUs bestehen.

Terra Soft, die Firma hinter den Distributionen Yellow Dog und Black Lab Linux, hat einen Beowulf-Cluster auf Basis des iMac-Designs vorgestellt. Eine äußerliche Ähnlichkeit mit dem iMac ist allerdings nicht zu erkennen: Die iMacs werden ohne Bildschirm und ohne Gehäuse in ein Rack eingebaut, 8 Stück pro Rack.

Diese Maßnahme macht Sinn: Der PowerPC G4, der die iMacs antreibt, bietet eine deutlich höhere Rechenleistung als ein Pentium III, bei niedrigerem Stromverbrauch. Durch die Massenproduktion des iMac sind die Bords einigermaßen preisgünstig. Wesentlich günstiger jedenfalls als die günstigsten Boards von IBM. Da nur wenige Lüfter benötigt werden, ist der Cluster außerdem leiser als ein Intel- oder Alpha-Cluster, was allerdings meist wenig ins Gewicht fällt.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung