Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 15. Oktober 2014, 09:41

Hardware::Platinencomputer

Indiegogo Pi Top: Selbstbaulaptop auf RPi+Basis

Der Minicomputer Raspberry Pi (RPi) sorgt bei vielen Entwicklern und Bastlern für Ideenreichtum. Jetzt möchte ein Team aus Hardware- und Software-Entwicklern, Produktdesignern und Filmemachern mit einer Indiegogo-Kampagne den Pi-Top finanzieren. Dabei handelt es sich um ein Set aus einem RPi Model B+, Erweiterungsplatinen (HATs), Peripheriegeräten, Plastik-Spritzgussgehäuse und 3D-Druckdateien oder einzelne HATs für den RPi B+.

Pi-Top: Selbstbau-Laptop auf Basis des RPi+

Pi-Top-Team

Pi-Top: Selbstbau-Laptop auf Basis des RPi+

Gemäß dem Entwicklerteam sollen Anwender mit Pi-Top ihr Wissen um die Hardware-Herstellung erweitern. Das Team bietet Unterrichtslektionen an, in denen Interessierte lernen können, wie elektronische Komponenten funktionieren, wie sie Leiterplatinen entwerfen und drucken oder mit Hilfe eines entsprechenden Druckers 3D-Objekte herstellen.

Eines der ersten Hardware-Projekte ist ein kleiner Laptop, in dessen Inneren ein RPi B+ seinen Dienst versieht. Für diesen sind in den höherpreisigen Sets ab 285 USD (ca. 225 Euro) ein Spritzguss-Gehäuse aus weißem, grünem, blauem, rotem oder schwarzem Kunststoff, ein RPi B+, Platinen mit Schaltkreisen für Energieverwaltung, eine HDMI-auf-LVDS-Schnittstelle, Trackpad und Tastatur mit Kontroller, eine Lochrasterleiterplatte, ein Akku, ein 13,3 Zoll HD LCD-Display und eine Acrylplatte, ein USB-WiFi-Adapter, Kabel, Netzteil und eine Bauanleitung enthalten.

Neben dem Laptop-Set bieten die Entwickler für 75 USD (ca. 60 Euro) mehrere als HATs (Hardware Attached on Top) bezeichnete Erweiterungsplatinen für den RPi B+ an. Dazu zählen das Pi-Top LCD-HAT, Robot-HAT und Heimautomatisierungs-HAT. Ersters dient, um LCD-Bildschirme mit einer Auflösung bis zu 1400 x 1050 Pixel anzusteuern. Mit dem Robot-HAT können Bastler ihren eigenen kleinen Roboter bauen und über die Zusatzplatine Motoren, Digital-Analog-Wandler, Analog-Digital-Wandler und verschiedene Sensoren ansteuern. Darüber hinaus kann der Robot-HAT auch dafür sorgen, dass der RPi B+ stabil mit Energie aus dem Pi-Top-Akku versorgt wird. Der Heimautomatisierungs-HAT enthält verschiedene Sensoren, um Luftdruck, Luftfeuchtigkeit, Temperatur und Geräuschpegel zu messen und ist mit einem Infrarot-Nährungssensor und einem berührungsempfindlichen Schalter und einem Schaltrelais ausgestattet.

Die Indiegogo-Kampagne läuft noch 30 Tage und hat das Ziel, mindestens 80.000 USD (ca. 63200 Euro) einzusammeln. Die Hälfte des Ziels ist bereits erreicht. Der Versand der Sets soll im Mai 2015 erfolgen. Die Versandkosten betragen je nach Empfängerland zwischen 35 USD und 55 USD (ca. 28 Euro bis 44 Euro).

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 5 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[2]: Sinn und Zweck ? (IP, Do, 16. Oktober 2014)
Re: Sinn und Zweck ? (wiringpi, Mi, 15. Oktober 2014)
Re: Sinn und Zweck ? (bssh, Mi, 15. Oktober 2014)
Re: Sinn und Zweck ? (Hefeweizen, Mi, 15. Oktober 2014)
Sinn und Zweck ? (Holgi, Mi, 15. Oktober 2014)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung