Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 16. Oktober 2014, 13:13

Software::Web

Limbas 2.8 freigegeben

Die Limbas GmbH hat Version 2.8 des gleichnamigen Frameworks für Datenbankanwendungen veröffentlicht. Die neue Version weist zahlreiche Verbesserungen auf, darunter die Integration einer CALDAV-Schnittstelle in die Kalender-Komponente und eine Authentifizierung mit LDAP.

Das Standardformular der Detailansicht von Limbas

Limbas GmbH

Das Standardformular der Detailansicht von Limbas

Mit dem quelloffenen Framework Limbas lassen sich Datenbankanwendungen über einen Browser per Drag & Drop ohne Programmierkenntnisse erstellen. Über Schnittstellen werden dabei Daten aus bestehenden IT-Systemen in die Limbas-Anwendung integriert und für Portal Services und Webportale zur Verfügung gestellt. Als Datenbank-Frontend zu unter anderem PostgreSQL, MaxDB, MS SQL und Ingres ist es insbesondere dazu geeignet, vorhandene Datenbankapplikationen abzulösen. Es liefert einen hohen Anteil an Basisfunktionalitäten wie u.a. Tabellen, Formulare und Berichte. Der Fokus von Limbas sind Unternehmenslösungen und Fachverfahren.

In der neuen Version 2.8 bringt Limbas den Anwendern eine Reihe von Erweiterungen, die die vorhandene Funktionalität ergänzen. So wurde der integrierte Formular- und Report-Editor, mit dem sich sich bequem per Drag and Drop eigene Formulare erstellen lassen, dahingehend erweitert, dass jetzt mehrere Elemente auf einmal selektiert, bearbeitet, verschoben oder eingefügt werden können. Auch der Limbas-eigene Kalender wurde um zahlreiche Erweiterungen ergänzt. Hervorzuheben sind die Integration der CALDAV-Schnittstelle, durch die man Kalendereinträge aus Limbas auf andere Geräte wie zum Beispiel Smartphones oder Tablets synchronisieren kann, die Anlage einer Terminserie, eine Erinnerungsfunktionalität für Termine und eine Möglichkeit zur farblichen Hervorhebung vom Benutzer definierter Tage, zum Beispiel für Feiertage.

Mit dem Einbau einer LDAP-Authentifizierung gibt es nun die Wahl zwischen einer lokalen Limbas-Authentifizierung oder einer Authentifizierung über einen LDAP-Server. Dabei werden die Gruppenzugehörigkeiten ebenso unterstützt wie eine automatische Synchronisation des Benutzers in Limbas. Im Bereich der Benutzeradministration kann ein neuer Parameter bei der Erstellung eines Benutzers angegeben werden. Es handelt sich um das Flag »Super-Admin«, durch welches dem Benutzer die gleichen Rechte wie dem Admin-Benutzer erteilt werden.

Der Import und Export wurde dahingehend erweitert, dass jetzt der Import von komprimierten CSV-Dateien im Zip- oder gz-Format erfolgen kann, Views als Tabellen exportiert werden können und der Text-Export mit benutzerdefinierten Trennzeichen möglich ist. Benutzerdefinierte Abfragen, sogenannte Snapshots, können jetzt auch mit Hilfe von eigenen Filtern angepasst werden.

Weitere Einzelheiten zu den Änderungen in Limbas 2.8 enthält die Ankündigung selbst. Der Download des unter der GPL stehenden Frameworks ist ab sofort von Sourceforge möglich. Zum Testen werden nach Anmeldung einige kostenlose Testserver zur Verfügung gestellt.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung