Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 3. November 2014, 09:29

Software::Distributionen::BSD::OpenBSD

OpenBSD 5.6 veröffentlicht

Ein halbes Jahr nach der letzten stabilen Version des Unix-Derivats OpenBSD ist die neue Version 5.6 erschienen, in die zahlreiche Neuerungen, Verbesserungen und Fehlerbehebungen einflossen. Zu den wohl wichtigsten gehören unter anderem die Einbindung von LibreSSL, eine bessere Hardware-Unterstützung und Netzwerk-Verbesserungen.

Poster von OpenBSD 5.6

openbsd.org

Poster von OpenBSD 5.6

Zahlreiche Neuerungen und Erweiterungen wurden in OpenBSD 5.6 in dem halben Jahr seit OpenBSD 5.5 eingebracht. Eine der wichtigsten ist dabei die Einbindung der von dem Team initiierten LibreSSL-Bibliothek. Nachdem ein Fehler in OpenSSL die IT-Landschaft erschütterte, hatten die Entwickler von OpenBSD mit einem Audit der Bibliothek begonnen und sich schlussendlich dazu entschlossen, OpenSSL zu forken und unter dem Namen LibreSSL weiter zu entwickeln. Mittlerweile in der Version 2 verfügbar, erachten die Entwickler des auf Sicherheit bedachten Projektes offenbar die Bibliothek als stabil genug, sodass sie nun einen Bestandteil von OpenBSD darstellt.

Die Hardware-Unterstützung wurde weiter ausgebaut. So beinhaltet die neue Version unter anderem neue Treiber für QLogic ISP SCSI HBAs (qlw), USB-UPS-Systeme (upd), Broadcom BCM53xx 10/100/1000TX PHYs (brswphy), USB-Adapter (uscom) und ASIX Electronics AX88179 10/100/Gigabit USB Ethernet Karten (axen). Zudem wurden diverse Treiber korrigiert oder um neue Funktionen erweitert.

Zahlreiche Änderungen erfuhr auch der generische Netzwerkstack. Divert(4) unterstützt ab sofort auch Checksum-Offloading. Zudem ist in der neuen Version der Distribution IPv6 bei neuen Schnittstellen standardmäßig abgeschaltet und wird aktiviert, sobald dem Gerät eine IPv6-Adresse zugewiesen wurde. Darüber hinaus haben die Entwickler die Routing-Daemonen angepasst und diverse werkzeuge verbessert. So kommt beispielsweise ifconfig(8) besser mit WEP-Keys klar und zeigt den Verschlüsselungstypen der Netzwerke an. traceroute6(8) wurde in traceroute(8) eingebunden und relayd(8) verfügt über ein neues Filtersubsystem.

Weitere Neuerungen der neuen Version sind diverse Anpassungen des Installers. OpenSMTPD 5.4.3 ersetzt Sendmail als Standard-MTA und korrigiert eine Vielzahl von gefundenen Fehlern. Zudem setzt die Distribution jetzt auf OpenSSH 6.7. Der Stack-Protector wurde weiter verbessert und die Nutzung des bcrypt-APIs vereinfacht. Zudem wurde in der neuen Version Kerberos aus der Standarddistribution entfernt. Die weiteren Highlights der Ports-Sammlung umfassen Gnome 3.12.2, KDE 3.5.10/4.13.3, Mozilla Firefox 31.0 und LibreOffice 4.1.6.2. Eine Liste aller Änderungen kann der Informationsseite oder dem Änderungslog entnommen werden.

OpenBSD 5.6 ist als ca. 200 MB großes CD-Abbild auf verschiedenen Spiegelservern und als CD-Set im Handel für zahlreiche Architekturen erhältlich. Ferner besteht für Anwender auch die Möglichkeit, die neue Version zu bestellen und so das Team zu unterstützen. Die Distribution besteht dann aus insgesamt drei CDs, auf denen sich Installationsmedien für die Architekturen i386, amd64, macppc und sparc64 finden. Der offizielle Preis beträgt 44 Euro plus Versandkosten.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 8 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[3]: Erfahrung (guybrush, Mi, 5. November 2014)
Re[3]: Erfahrung (peter-, Mo, 3. November 2014)
Re[2]: Erfahrung (nico, Mo, 3. November 2014)
Re[4]: Erfahrung (gol, Mo, 3. November 2014)
Re[3]: Erfahrung (guybrush, Mo, 3. November 2014)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung