Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 3. November 2014, 10:53

Software::Distributionen::Mint

Cinnamon 2.4 fertiggestellt

Der Linux-Mint- und Cinnamon-Gründer Clement Lefebvre hat bekannt gegeben, dass die Desktopumgebung Cinnamon in der Version 2.4 verfügbar ist. Cinnamon forkt die Gnome Shell. Die Desktop-Umgebung orientiert sich in Aussehen und Bedienung an Gnome 2, nutzt jedoch Technologien aus Gnome 3.

Die Einstellungen für Hintergrundbilder in Cinnamon 2.4 unterstützen Diashows

Linux Mint

Die Einstellungen für Hintergrundbilder in Cinnamon 2.4 unterstützen Diashows

Cinnamon 2.4 wird laut Lefebvre mit Linux Mint 17.1 »Rebecca« und der Linux Mint Debian Edition 2 »Betsy« ausgeliefert. Linux Mint »Rebecca« ist für Ende November geplant, LMDE 2 »Betsy« soll im Frühjahr 2015 erscheinen. Die Entwickler unterzogen alle Cinnamon-Komponenten einer statischen Analyse, um Speicherlecks zu finden. Indem sie etwa 30 derartige Fehler behoben und das auf GJS basierende CJS (Cinnamon Javascript) aktualisierten, konnten sie den Speicherverbrauch und die Ausführungszeit von Cinnamon reduzieren.

Zu den offensichtlicheren Neuerungen gehört die Zoom-Animation beim Start der Desktop-Umgebung. Der Login-Sound wurde mit der Login-Sequenz synchronisiert und nun direkt von Cinnamon abgespielt. Module in den Cinnamon-Einstellungen und die Kategorien im Anwendungsmenü werden alphabetisch geordnet und die Tastenkombination Super+E (Windows-Taste+E) öffnet das Home-Verzeichnis. Cinnamon 2.4 kommt mit mehreren Panel-Startern, einem verbesserten Sound-Applet und vielen Fehlerkorrekturen.

Single-Button-Touchpads werden von der aktuellen Cinnamon-Version 2.4 unterstützt und es können Aktionen für Zwei- und Drei-Finger-Klicks konfiguriert werden. Standardmäßig sind Aktionen für Rechts- und Mittel-Klicks voreingestellt. Im Vollbild-Modus können Anwender das Compositing konfigurieren und Änderungen übernehmen, ohne Cinnamon neu zu starten. Die Einstellungsdialoge für die Themes und Hintergrundbilder wurden überarbeitet und die Netzwerkeinstellungen aktualisiert. Der Dateimanager Nemo erhielt eine neue Werkzeugleiste und die Erweiterung nemo-emblems. Weitere Änderungen sind in den Veröffentlichungsnotizen aufgeführt.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung