Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 3. Dezember 2014, 11:35

Software::Desktop::KDE

Trinity mit zweitem Veröffentlichungskandidaten für R14.0.0

Trinity ist eine Desktop-Umgebung, die auf dem offiziell nicht mehr gepflegten KDE 3 beruht. Nach zwei Jahren Arbeit an R14.0.0 steht eine Veröffentlichung kurz bevor. Ein zweiter Veröffentlichungskandidat stellt die Neuerungen vor.

Trinity R14 unter Kubuntu

Pearson Computing

Trinity R14 unter Kubuntu

Während KDE sich bereits für die fünfte Generation rüstet, bringt die neue Version der auch als Trinity Desktop Environment (TDE) bezeichneten Software einiges an Weiterentwicklung mit. So kann mittlerweile auf HAL (Hardware Abstraction Layer) verzichtet werden, da der neue Hardware-Manager mit Udev zusammenarbeitet. Ebenso wurde die Unterstützung für Network-Manager an die aktuelle Version 0.9 angepasst. Zudem gibt es einen komplett neu geschriebenen Compositor und die Kompatibilität zur XDG-Spezifikation wurde wesentlich verbessert.

Begann TDE im April 2010 halboffiziell als Weiterführung von KDE 3.5 als letzter Veröffentlichung der dritten Reihe von KDE im SVN-Archiv von KDE, so ist es mittlerweile ein völlig eigenständiges Projekt, das derzeit fünf Entwickler auf seiner Webseite auflistet. R14 sollte bereits Ende 2013 erscheinen; ein Grund für die Verzögerung findet sich in der Ankündigung nicht. Das Projekt war ursprünglich aus der Enttäuschung über den von KDE 4 eingeschlagenen Weg und die vielen Fehler in den ersten Versionen des vierten Zyklus entstanden.

TDE R14.0.0 Release Candidate 2 (RC2) liegt als Live-CD auf der Basis von Ubuntu 14.10 oder als Paketsatz für Ubuntu und Debian vor. Die stabile Veröffentlichung wird zudem Images für Fedora, Red Hat Enterprise Linux, OpenSuse und Slackware bieten. Die Live-CD kann vom Server des Projekts bezogen werden, die Pakete für Ubuntu und Debian finden sich auf der Seite mit Instruktionen zur Installation. Trinity kann neben KDE SC 4 installiert werden und dessen Applikationen benutzen. Die Abkehr von Versionsnamen, die mit 3.5 beginnen soll die zunehmende Eigenständigkeit des Projekts und die Abkehr von der reinen Pflege des vorhandenen Quellcodes unterstreichen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 82 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[6]: Qt5? (Anonymous Coward, Di, 16. Dezember 2014)
Re[12]: Qt5? (blubb, Do, 11. Dezember 2014)
Re[15]: Qt5? (seppi, Mi, 10. Dezember 2014)
Re[14]: Qt5? (mgraesslin, Mi, 10. Dezember 2014)
Re[13]: Qt5? (seppi, Mi, 10. Dezember 2014)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung