Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 8. Dezember 2014, 10:32

Software::Distributionen::CentOS

CentOS veröffentlicht monatliche Rolling Builds

CentOS veröffentlicht ab sofort monatlich Installations-Medien, die die Entwicklung des vergangenen Monats integrieren. CentOS bezeichnet diese Medien als Rolling Builds.

centos.org

Das jetzt veröffentlichte erste Image dieser Art basiert auf CentOS 7 und hört auf den Namen »Nov 2014 Rolling«. Der Name weist also jeweils auf den Monat, in dem das Abbild erstellt wurde, nicht den Monat der Veröffentlichung. Die Builds sollen zu jedem Monatsende als Schnappschuss des Repositorien auf mirror.centos.org erstellt und getestet und zum folgenden Monatsbeginn veröffentlicht werden. Sie enthalten alle Patches, Sicherheitsupdates, Fehlerbereinigungen, Verbesserungen und aktualisierte Pakete des vergangenen Monats. Installationen mit diesen Abbildern unterscheiden sich zum Erstellungszeitpunkt nicht von solchen, die per Yum auf dem aktuellen Stand gehalten werden, wie Projektleiter Karanbir Singh in seiner Ankündigung schreibt.

Alle Dateien auf diesen Abbildern erhalten einen Zeitstempel, der sie identifiziert. Der Zeitstempel des ersten veröffentlichten Builds lautet auf 20141129_02. Es ist also der zweite Build vom 29. November 2014. Auch alle weiteren Builds sind frei zugänglich, erhalten aber nicht das OK der Qualitätskontrolle und werden nicht offiziell veröffentlicht. Die Tests der zu veröffentlichenden Images sollen möglichst automatisiert werden, um die Zeitspanne vom Erstellen des Snapshots bis zur Veröffentlichung möglichst gering zu halten. Zudem sollen zwischendurch Builds veröffentlicht werden, falls Bedarf besteht, wie etwa bei schweren Sicherheitslücken wie Heartbleed, Shellshock oder Poodle.

Im Januar 2015 soll CentOS 6, das noch bis 2020 unterstützt wird, in diesen Zyklus aufgenommen werden. Das ebenfalls noch unterstützte CentOS 5 wird wegen Limitierungen im Installer derzeit nicht aufgenommen. Auch Container-Images sowie weitere angepasste Images und Veröffentlichungen der Special Interest Groups (SIG) sollen sich an diesen Rhythmus anpassen. Für die jeweiligen Veröffentlichungen steht jeweils ein fester Link bereit, der auf das jeweils letzte Release zeigt. Diese Links sind am Ende der Ankündigung zu finden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung