Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 11. Dezember 2014, 11:49

Hardware::Platinencomputer

ODROID-C1: Einplatinencomputer mit Quad-Core-CPU für 35 USD

Den Ingenieuren des südkoreanischen Unternehmens Hardkernel ist es mit dem Odroid C1 gelungen, einen Einplatinenrechner mit Multicore-Prozessor und 1 GB Arbeitsspeicher herzustellen und für 35 USD auf den Markt zu bringen.

Odroid C1

Hardkernel

Odroid C1

Die für den Hardkernel Odroid C1 verwendete Platine hat mit 85 x 56 mm die gleichen Abmessungen wie der beliebte Raspberry Pi. Auch der Preis ist mit 35 USD (ca. 28 Euro) im Bereich des RPi angesiedelt. Aber auf dem Odroid C1 wird deutlich leistungsfähigere Hardware verbaut. Beim Prozessor handelt es sich um einen Amlogic S805, ein Quadcore-Cortex-A5-Prozessor mit vier Kernen, die jeweils mit 1,5 GHz getaktet sind. Ferner ist im Amlogic S805 eine Dual Core Mali-450 GPU enthalten. Der Arbeitssepicher ist 1 GB groß und als persistenten Speicher können Anwender eMMC-Module mit einem maximalen Fassungsvermögen von 64 GB oder MicroSD-Karten bis zur Klasse UHS-1 einsetzen.

Das kleine Board ist mit reichlich Anschlüssen versehen. Es gibt vier USB-2.0-Ports, einen Micro-HDMI-Anschluss, über den Video- und Audiosignale ausgegeben werden, und eine Gigabit-Ethernet-Schnittstelle. Dank eines Infrarotempfängers kann das Board bequem für Mediacenteranwendungen genutzt und aus der Ferne kontrolliert werden. Über einen MicroUSB-OTG-Port kann der Odroid C1 wie ein USB-Gerät angesprochen werden. 40 GPIOs bieten Bastlern viele Möglichkeiten, den Odroid mit Sensoren und Aktoren auszustatten, und über eine UART-Schnittstelle ist eine serielle Konsole zugänglich, mittels der Anwender dem Odroid auf die Sprünge helfen können, wenn etwas hängt. Hardkernel hat bereits einen RTC-Chip auf dem Board verlötet, so das Nutzer nur noch eine entsprechende Batterie anzuschließen brauchen, wenn der Odroid auch im ausgeschalteten Zustand die Zeit behalten soll. Die für den Betrieb nötige Energie bezieht der Odroid C1 aus einem Netzteil mit 5V und 2A. Als Betriebssysteme nennt Hardkernel momentan Ubuntu 14.04 oder Android KitKat.

Hardkernel bietet den Odroid für 35 USD ab sofort an. In dem Preis ist nur der Platinenrechner enthalten, so dass evtl. noch ein zusätzliches Netzteil oder Kabel sowie Speichermedium erworben werden muss. Solange der Odroid C1 nicht an zahlreiche Händler ausgeliefert wurde, fallen für den Versand aus Südkorea zusätzlich noch 25 USD Gebühren an.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung