Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 11. Dezember 2014, 13:40

Software::Cloud

Cloud Foundry wird gemeinnützige Organisation

Cloud Foundry, ein Projekt für Platform-as-a-Service (PaaS)-Angebote, hat die Gründung einer unabhängigen Stiftung bekanntgegeben. Obwohl sie unabhängig arbeitet, wird sie zugleich das 13. Zusammenarbeitsprojekt der Linux Foundation.

Architektur von Cloud Foundry

Cloud Foundry

Architektur von Cloud Foundry

Cloud Foundry Foundation ist ein freies Projekt, das von zahlreichen Unternehmen unterstützt wird, insbesondere von EMC, HP, IBM, Intel, Pivotal, SAP und VMware. Das Projekt produziert Software zur Verwaltung von Platform-as-a-Service (PaaS)-Angeboten. Auf Basis dieser Software haben mehrere Hersteller kommerzielle Software entwickelt, darunter Pivotal Cloud Foundry, IBM Bluemix, HP Helion und Canopy Cloud Fabric.

Das Projekt hat sich jetzt neu als unabhängige Stiftung organisiert, die nicht gewinnorientiert arbeitet. Sie wird zugleich zum 13. Zusammenarbeitsprojekt der Linux Foundation und wird von einem Team von Open-Source-Fachleuten, wie es in der Meldung heißt, der größten Projektsponsoren geleitet.

Die Organisation, die sich als das OpenStack-Äquivalent für PaaS sieht, hat in den letzten Monaten zahlreiche neue Mitglieder gewonnen. Die Hersteller-übergreifende Initiative bringt den Kunden den Vorteil, dass eine Bindung an einen einzelnen Hersteller vermieden wird. Durch ein Zertifizierungsprogramm soll sichergestellt werden, dass alle Produkte und Dienste, die unter dem Banner der Cloud Foundry angeboten werden, konsistent und untereinander kompatibel sind. Die gemeinschaftliche Entwicklung soll außerdem den Fortschritt beschleunigen und durch ihre Offenheit für Transparenz sorgen.

Die Cloud Foundry Foundation will außerdem einen neuen Ansatz zur Open-Source-Entwicklung verwirklichen, der Dojo genannt wird. Damit sollen Entwickler sehr viel schneller als in den meisten anderen Projekten die Möglichkeit erhalten, eigenverantwortlich Code zum Projekt beizutragen, während andere größere Projekte mit der Vergabe von Rechten zum Einchecken von Code teilweise mehr als ein Jahr warten.

Während es bei Projekten wie OpenStack um das Einrichten und Verwalten von virtuellen Maschinen auf Virtualisierungs-Servern, oft in großer Zahl geht, steht bei Cloud Foundry die Verteilung, Ausführung und Verwaltung von Anwendungen im Mittelpunkt. Die nötige Plattform zum Ablauf der Anwendungen, in der Regel in zahlreichen virtuellen Maschinen, bereitzustellen, ist der Dienst, den das System zur Verfügung stellt.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung