Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 15. Dezember 2014, 09:34

Software::Spiele

Metro-Redux-Reihe für Linux veröffentlicht

Nachdem mit »Metro: Last Light« bereits eine Linux-Variante des Spiels veröffentlicht wurde, stehen mit »Metro: Last Light Redux« und »Metro 2033 Redux« nun auch die verbesserten Versionen der Titel allen Spielern unter der freien Plattform zum Bezug bereit.

Spielszene aus »Metro 2033 Redux«

steampowered.com

Spielszene aus »Metro 2033 Redux«

»Metro: Last Light« ist ein Ego-Shooter des ukrainischen Entwicklerstudios 4A Games. Das Spiel wurde ursprünglich für die Windows-, Xbox 360- und Playstation 3-Plattformen veröffentlicht und basiert, wie schon der Vorgänger »Metro 2033« auf dem postapokalyptischen Metro-2033-Universum des russischen Autors Dmitri Alexejewitsch Gluchowski. In diesem übernimmt der Spieler die Rolle des des 20-jährigen Romanhelden Artjom.

Die Erde wurde in einem Atomkrieg verwüstet und in Moskau haben sich die wenigen Überlebenden in das große U-Bahn-Netzwerk gerettet - die Metro. Hier muss Artjom im ersten Teil der Bitte eines Rangers nachkommen und eine Person namens Miller finden. Dazu durchquert der Spieler verlassene Tunnel oder die Oberfläche und bekämpft die als die »Schwarzen« bekannten Gegner. Im zweiten Teil, »Metro: Last Light«, gelten die »Schwarzen« dagegen als ausgelöscht und der Spieler sucht nach dem letzten ihrer Art. Auf seinem Weg begegnet er nicht nur dem gesuchten Individuum, sondern auch zahlreichen Gefahren und Gegnern, die es nun zu eliminieren gilt.

Fotostrecke: 10 Bilder

Spielszene aus »Metro 2033 Redux«
Spielszene aus »Metro 2033 Redux«
Spielszene aus »Metro 2033 Redux«
Spielszene aus »Metro 2033 Redux«
Spielszene aus »Metro: Last Light Redux«
Nachdem die überarbeiteten Versionen der Spiele bereits vor geraumer Zeit für Windows herausgegeben wurden, stehen sie ab sofort nun auch Spielern unter Linux zum Bezug bereit. Die als »Redux« herausgegebenen Versionen wurden grafisch aufgewertet und verfügen laut Aussage des Produzenten über zahlreiche Gameplay-Verbesserungen. Dazu zählen unter anderem eine fortschrittliche Feind-KI, bessere Kampf- und Tarnmechanismen, bessere Handhabung der Waffen und eine direktere Steuerung.

»Metro 2033 Redux« und »Metro: Last Light Redux« können ab sofort käuflich bei zahlreichen Shops geordert werden. Auf der Spiele-Plattform Steam sind beide Titel noch bis Ende des Tages günstiger zu haben.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung