Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 29. Dezember 2014, 11:00

Software::Distributionen

OpenELEC 5.0 setzt auf Kodi 14

Als Nachfolger von OpenELEC-4.2 wurde nun zwischen den Jahren Version 5.0 der Mediacenter-Software veröffentlicht. Als Grundlage dient Kodi 14.

OpenElec 5

openelec.tv

OpenElec 5

Erst vor wenigen Tagen wurde XBMC unter neuem Namen als Kodi 14 veröffentlicht, nun folgt, wie gewohnt mit ein wenig Zeitversatz, OpenELEC in Version 5. Das neue Release des »Open Embedded Linux Entertainment Center«, das besonders auf eingebetteten Geräten wie dem Raspberry Pi Verwendung findet oder in kommerziellen Multimedia-Geräten wie dem CuBoxTV Kodi vorinstalliert wird, konzentriert sich auf Änderungen, die durch den Namenswechsel der Mutter-Distribution von XBMC zu Kodi notwendig geworden sind.

So wurden alle Vorkommen von XBMC sowohl in der Oberfläche als auch im Quellcode getilgt, so dass beispielsweise im Dateisystem /storage/.xbmc künftig als symbolischer Link zu /storage/.kodi erstellt wird, um hartkodierte Pfade in Skripten oder Addons funktional zu erhalten. Da die Umbenennung potenzielle Fehlerquellen birgt, sind die Anwender aufgerufen, vor einem Update auf OpenELEC 5 eine vollständige Sicherung ihrer Installation vorzunehmen. Nach der Aktualisierung sollte zudem ein Soft Reset erfolgen, der alle Einstellungen auf Standard zurücksetzt.

In der Ankündigung zur Veröffentlichung wird zudem darauf hingewiesen, dass es noch eine Weile dauern wird bis alle Skins und Addons so weit angepasst sind, dass sie reibungslos funktionieren. Eine von der Namensänderung unabhängige Änderung unter der Haube betrifft den Kernel, dessen Version von 3.16 auf 3.17 angehoben wurde. Zudem entschied das Projekt, nach den Vorfällen um den Heartbleed-Bug, künftig LibreSSL anstelle von OpenSSL einzusetzen.

Auch bei den unterstützten Plattformen gab es einige Änderungen. Auf CuBox-i und CuboxTV werden mit Freescale imx6 nun Prozessoren der ARM-Cortex-A9-Architektur unterstützt. Eingestellt wurde hingegen die Unterstützung für AppleTV. Abbilder von OpenELEC 5 für verschiedene Plattformen können von der Projektseite heruntergeladen werden. Eine Anleitung zur Aktualisierung von einer älteren Version bis hin zu 3.2 findet sich im Wiki.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung