Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 13. Januar 2015, 18:01

Software::Browser

Firefox 35 freigegeben

Mozilla hat Firefox in Version 35 mit einer Reihe von Neuerungen veröffentlicht. Darunter befinden sich Erweiterungen des Kommunikations-Clients »Hello« und Verbesserungen der neuen Suchoberfläche.

Mozilla Foundation

Firefox 35 kommt die üblichen sechs Wochen nach Firefox 34 und bringt eine Reihe von Neuerungen. Der auf WebRTC aufsetzende Kommunikations-Client Hello, der Audio- und Video-Telefonate ermöglicht, erhielt ein auf Räumen beruhendes Konversationsmodell. Die neue und durchaus umstrittene Oberfläche für die Suche wurde nach Angaben der Entwickler verbessert und ist jetzt für weitere Sprachen aktiviert. Der Firefox Marketplace, der Apps für Firefox und Firefox OS anbietet, ist nun über das Werkzeug-Menü und einen optionalen Button in der Werkzeugleiste erreichbar. Dynamische Änderungen im Aussehen sollen schneller vollzogen werden, und die Größenänderung von Bildern in hoher Qualität soll ebenfalls schneller erfolgen. Zudem implementierten die Entwickler die HTTP-Erweiterung des »Public Key Pinning«.

In der JavaScript-Abteilung gab es eine Änderung in der Semantik der let-Anweisung, um der Spezifikation von ECMAScript 6 zu entsprechen. Eine Programmierschnittstelle zum Timing von Ressourcen wurde hinzugefügt. CSS-Filter sind jetzt standardmäßig eingeschaltet. Außerdem wurde die CSS-Schnittstelle zum Laden von Schriftarten implementiert.

Andere Änderungen und Erweiterungen sind für Entwickler von Interesse. So können jetzt die Pseudo-Elemente ::before und ::after inspiziert werden, Knoten, die zu dem Selektor einer berechneten Ansicht gehören, werden jetzt hervorgehoben, der Netzwerkmonitor besitzt eine neue Ansicht der Request- und Response-Header und die WebGL-Erweiterung EXT_blend_minmax wird unterstützt. Weitere Einzelheiten können in den Anmerkungen zur Veröffentlichung nachgelesen werden.

Die Android-Version von Firefox 35 enthält teilweise andere Neuerungen. So verwendet die Bing-Suche jetzt HTTPS, der Geolocation-Dienst wurde verbessert, der Android-Download-Manager wird verwendet und auf manchen Geräten kann man die Suchaktivität ansehen.

Firefox 35 steht in zahlreichen Sprachen für Linux (32 und 64 Bit), Android, Mac OS X und Windows zum Download bereit.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung