Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 21. Januar 2015, 13:05

Software::Web

WebVR hält in Firefox Einzug

WebVR, eine Technologie zur Darstellung von virtuellen Realitäten aus dem Web auf entsprechenden Ausgabegeräten, ist jetzt im Entwicklungszweig von Firefox verfügbar.

Szene aus einer WebVR-Animation

mozvr.com

Szene aus einer WebVR-Animation

Laut Andreas Gal, dem Technikchef von Mozilla, arbeitet die Organisation bereits seit letztem Jahr daran, Fähigkeiten für Virtuelle Realität (VR) in das Web einzubringen. Dazu entwickelte das VR-Team eine Reihe von neuen Web-Programmierschnittstellen (APIs) und stellte eine experimentelle Version von Firefox bereit, um diese testen zu können. Diese experimentelle Version von Firefox kann über die vorgeschlagenen Programmierschnittstellen VR-Inhalte in Oculus Rift-Headsets darstellen.

Andreas Gal und das Mozilla-Team halten die WebVR-Technologie für sehr vielversprechend. Die vorgeschlagenen APIs sind laut Gal nun ausgereift genug, um sie in die reguläre Entwicklerversion von Firefox aufzunehmen. Damit stehen sie jetzt in dieser Version, die täglich aus dem aktuellen Quellcode neu generiert wird, zur Verfügung. Noch bedeutet das aber nicht, dass die APIs auf dem Weg in eine offizielle Firefox-Version sind. Dazu müssten sie in den Aurora- und dann in den Betazweig von Firefox übernommen werden.

Weitere Informationen findet man sowohl auf der WebVR-Seite als auch bei MozVR.com. Dort finden sich auch Beispiele. Als Ausgabegeräte werden derzeit offenbar Oculus Rift und normale Browser-Fenster unterstützt.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung