Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 27. Januar 2015, 21:05

Software::Distributionen::Debian

Debian erhält offizielles OpenStack-Image

Der Debian-Entwickler Thomas Goirand gibt die Verfügbarkeit eines offiziellen OpenStack-Abbilds für Debian bekannt.

Software in the Public Interest (SPI)

Nach eigenen Angaben hat Thomas Goirand rund 18 Monate an dem Projekt gearbeitet, das nun unter Mithilfe von Steve McIntyre, der die offiziellen Release-Medien für Debian erstellt, fertiggestellt werden konnte. Neue Snapshots zum Testen werden wöchentlich zur Verfügung gestellt und sind sowohl für private als auch öffentliche Clouds geeignet. Derzeit steht lediglich ein Abbild für 64 Bit zur Verfügung, eine Version für 32 Bit kann laut Goirand durchaus im Jahresverlauf folgen, ebenso wie eine Version für arm64.

Das Image von OpenStack für Debian steht derzeit in den Formaten raw oder qcow2 zur Verfügung. Wer die zwei Gigabyte des Raw-Image scheut, kann stattdessen das nur 450 Megabyte große qcow2-Format laden und dies dann ins raw-Format wandeln. Soll das OpenStack-Abbild mit Amazons AWS oder anderen Xen-basierten Clouds genutzt werden, so müssten laut Goirand vermutlich zusätzlich die grub-xen-Pakete installiert werden. Dies bedürfe aber noch weiterer Tests, zu denen Interessierte aufgerufen sind.

Die Abbilder des Debian-OpenStack-Image liegen auf der offiziellen Webseite nebst den Quellen zum Download bereit.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung