Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 30. Januar 2015, 12:17

Unternehmen

Microsoft will in Cyanogen Inc. investieren

Cyanogen Inc., das Unternehmen, das sich 2014 aus dem Projekt um die alternative Android-Version CyanogenMod heraus gründete, befindet sich mitten in einer Finanzierungsrunde, bei der es um rund 70 Millionen US-Dollar geht. Microsoft soll mit von der Partie sein.

cyanogenmod.org

Nach einem Bericht des Wall Street Journal ist einer der Investoren in dieser Runde Microsoft. Die weiteren Investoren sind bisher nicht bekannt, die Zeitung will aber von dem Vorgang nahestehenden Personen erfahren haben, es gebe weitere Unternehmen, die gerne Googles Marktmacht über Android mindern würden. Die Investitionssumme könne auch noch anwachsen, so das Journal. Microsoft strebt demnach eine Minderheitsbeteiligung bei Cyanogen Inc. an.

Microsoft hat mit Windows Phone ein eigenes mobiles Betriebssystem, kommt aber bisher damit nicht über drei Prozent Marktanteil hinaus. Versuche mit Android gab Microsoft wieder auf, die Serie Nokia X wurde nach Übernahme von Nokias Handy-Sparte eingestellt.

Diese Nachricht rückt die Aussage von Cyanogen-CEO Kirt McMaster vor wenigen Tagen auf einer Android-Konferenz in San Francisco in einen neuen Zusammenhang. McMaster hatte öffentlich geäußert, man werde »Google Android entreißen«. Er stellte fest, Android sei zu verschlossen, um anderen Anbietern innovative Freiheiten zu gewähren. Derzeit seien Android und iOS lediglich »Hüllen für Google- und Android-Dienste«. Deshalb arbeite man bei Cyanogen an einer Android-Version ohne Google.

Das Investitionsvolumen von Risikokapitalgebern wie Benchmark Capital, Redpoint Ventures und Andreessen Horowitz in Cyanogen Inc. liegt laut McMaster derzeit bei 100 Millionen US-Dollar, bisher war nur von 30 Millionen die Rede. Mit ausreichender Kapitaldecke hält er ein Android ohne Google durchaus für möglich.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung