Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 3. Februar 2015, 13:32

Software::Distributionen::BSD

PC-BSD 10.1.1 veröffentlicht

Die erste Aktualisierung von PC-BSD 10.1 bringt trotz der vermeintlich kleinen Versionsnummer zahlreiche Neuerungen und Verbesserungen mit sich. Neben den obligatorischen Paket-Aktualisierungen bringt sie unter anderem einen neuen System-Updater und Verbesserungen im Boot-Vorgang.

Cinnamon unter PC-BSD 10.0

Dru Lavigne

Cinnamon unter PC-BSD 10.0

PC-BSD ist ein Betriebssystem, das auf FreeBSD beruht und einige erweiterte Features mitbringt. So wird beispielsweise PC-BSD anders als FreeBSD mit einem grafischen Installationsprogramm ausgeliefert. Ferner besitzt es das einfach zu bedienende Paket-Verwaltungssystem PBI als Alleinstellungsmerkmal. Mit PBI werden neue Programme samt ihren Bibliotheken in eigene Verzeichnisse installiert, sodass die Installation neuer Bibliotheken die Funktionsfähigkeit bereits installierter Anwendungen nicht beeinträchtigt. Ziel war nach Angaben der Entwickler die Schaffung eines leicht zu bedienenden, stabilen und robusten Betriebssystems, das einfach installiert und verwaltet werden kann. Die Konfiguration soll dabei weitgehend automatisch erfolgen, sodass keinerlei Eingriffe bei der Einrichtung von Video, Audio oder Netzwerk vonnöten sein sollen.

Mit der Veröffentlichung der Version 10.1.1, die planmäßig knapp drei Monate nach der letzten stabilen Version 10.1 erscheint, haben die Entwickler das System weiter verbessert und um diverse neue Funktionen erweitert. Die wohl wichtigste Neuerung aus der Sicht der Anwender stellt ein neuer System-Updater dar, der unter anderem automatische System-Aktualisierungen im Hintergrund unterstützt. Neu sind ebenfalls diverse Verbesserungen der Boot-Umgebung und eine bessere Unterstützung von GPT-Partitionen. Außerdem lässt sich die Festplatte verschlüsseln. Wie die Entwickler zudem bekannt gaben, sind nun alle Desktop-Werkzeuge auf Qt5 portiert worden.

Ebenfalls neu in der Version 10.1.1 des Systems sind diverse Updates der vorhandenen Anwendungen. Gnome wird nun ab sofort in der Version 3.14.1 ausgeliefert und Cinnamon ist in der Variante 2.4.2 verfügbar. Die beiden Browser Chromium und Firefox wurden auf die Version 39.0.2171.95 respektive 35.0 aktualisiert. Der Nvidia-Treiber ist zudem in der Version 340.65 vorhanden.

User, die bereits die Version 10.1 einsetzen, können das System mittels der regulären Update-Werkzeuge aktualisieren. Neuanwender finden dagegen im Download-Verzeichnis der Distribution ISO- und OVA-Abbilder vor.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung