Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 6. Februar 2015, 09:11

Gemeinschaft::Personen

Entwicklung von GnuPG finanziell gesichert

Seit 1997 arbeitet Werner Koch als Entwickler hauptberuflich an Gnu Privacy Guard (GnuPG). Jetzt musste er beinah aufgeben, da die finanziellen Mittel nicht mehr reichten. Ein Bericht auf der Webseite ProPublica änderte das nun.

gnupg.de

Der Bericht auf der Journalistenplattform machte deutlich, dass Werner Koch mit GnuPG maßgeblich für die Verschlüsselungsmechanismen in vielen Programmen wie etwa Enigma oder GPGTools weltweit verantwortlich ist. Bis 2010 hielt sich der heute 53-jährige Koch mit zwei Förderbeiträgen der Bundesregierung über Wasser, die für die Umsetzung von GnuPG auf die Windows-Plattform gewährt wurden. Daraus resultierte GPG4Win. Im Jahr 2012 musste Koch den Entwickler, den er sich bis dahin leisten konnte, entlassen, da keine weitere Förderung stattfand, 2013 war er selbst bereit, aufzugeben und sich eine bezahlte Arbeit in der freien Wirtschaft zu suchen.

Was ihn letztlich davon abhielt war der Beginn der Enthüllungen von Edward Snowden. Er legte eine Spendenkampagne auf, die zwar lediglich 21.000 US-Dollar erbrachte, aber erst einmal das Überleben des Projekts sicherte. Erst seit dem Bericht über die finanziellen Probleme auf ProPublica setzte von verschiedenen Seiten eine Förderung ein, die Koch erlaubt, die zur adäquaten Pflege und Weiterentwicklung nötigen zwei Entwickler einzustellen und seinen eigenen Lebensunterhalt zu sichern.

Letzte Woche wurde Koch eine einmalige Förderung von 60.000 US-Dollar der Core Infrastructure Initiative der Linux Foundation gewährt. Die Unternehmen Facebook und Stripe sagten zu, Koch mit jeweils 50.000 US-Dollar jährlich zu fördern. Auch der Spendenfluss auf der Webseite nahm stark zu, sodass dort heute die Summe von 152.000 Euro vermeldet wird. Das sind bereits 32.000 Euro über dem Kampagnenziel von 120.000 Euro. Damit ist ein weiteres Projekt aus dem Kern der Anwendungen, die das Internet und seine Dienste absichern, vorerst in seinem Bestand und in der Weiterentwicklung gesichert.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung