Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 12. Februar 2015, 08:00

Software::Distributionen::Red Hat

Red Hat Enterprise Virtualization 3.5 veröffentlicht

Red Hat, Anbieter von Open-Source-Lösungen, liefert ab sofort die Version 3.5 von Red Hat Enterprise Virtualization aus. Die neue Version bietet höhere Skalierbarkeit, einfachere Verwaltung und Integration mit OpenStack.

Red Hat

Der Linux-Distributor Red Hat liefert ab sofort die Version 3.5 von Red Hat Enterprise Virtualization aus. Sie ermöglicht Unternehmen den Aufbau einer IT-Infrastruktur, mit der sich sowohl traditionelle Anwendungsszenarien implementieren lassen als auch ein Fundament einer Cloud-Infrastruktur errichtet werden kann. Die Lösung kam erstmals im November 2009 auf den Markt, Mitte 2010 folgte Red Hat Enterprise Virtualization für Desktops. Seitdem ist laut Aussage des Herstellers das Interesse am Virtualisierungsportfolio sowohl bei Unternehmen als auch bei den Partnern von Red Hat deutlich gestiegen.

Die neue Version von Red Hat Enterprise Virtualization unterstützt Lifecycle-Management und Provisionierung von Bare-Metal Hosts basierend auf einer Integration mit Red Hat Satellite. Ein erweitertes Disaster Recovery erlaubt zudem die Migration von Storage Domains zwischen verschiedenen Rechenzentren. Neu ist ebenfalls die verbesserte Unterstützung von Non-Uniform Memory Access (NUMA), Host NUMA, Guest Pinning und Virtual NUMA. Darüber hinaus kann Red Hat Enterprise Virtualization weiterhin als Grundlage für die traditionelle Virtualisierung als auch für OpenStack-Cloud-Anwendungsszenarien dienen.

Red Hat Enterprise Virtualization 3.5 steht allen Abonnenten des Services zum kostenlosen Bezug bereit. Anwendern, die die Lösung ausprobieren möchten, stellt Red Hat eine 30 Tage gültige Testversion bereit.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung