Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 24. Februar 2015, 08:12

Software::Spiele

»The Book of Unwritten Tales 2« veröffentlicht

Der Bremer Spieleentwickler King Art Games hat mit »The Book of Unwritten Tales 2« den Nachfolger des Adventure-Klassikers veröffentlicht. Die Fortsetzung des vielfach ausgezeichneten Point-and-Click-Abenteuerspiels brilliert mit einer spannenden Geschichte und nimmt dabei bekannte RPGs, Fantasy-Romane und Filme auf die Schippe.

Einige Jahre sind ins Land gezogen, seit die Helden von »The Book of Unwritten Tales« die Erzhexe Mortroga besiegten. Doch der Krieg hat tiefe Wunden hinterlassen, die Rückkehr zur Normalität schreitet nur zäh voran, sowohl für unsere Helden als auch die Völker Aventásiens. Der Gnom Wilbur Wetterquarz hat es nicht leicht in seinem neuen Job an der wiedereröffneten Schule für Zauberei und Hexerei. Auch die Elfenprinzessin Ivo und der Abenteurer Nate sind nach einem kurzen romantischen Intermezzo getrennte Wege gegangen. Doch das Schicksal ruht nicht.

Fotostrecke: 12 Bilder

Spielszene aus »The Book of Unwritten Tales 2«
Spielszene aus »The Book of Unwritten Tales 2«
Spielszene aus »The Book of Unwritten Tales 2«
Spielszene aus »The Book of Unwritten Tales 2«
Spielszene aus »The Book of Unwritten Tales 2«
Bereits vor geraumer Zeit hatte der in Bremen ansässige Spieleentwickler »King Art Games« den Nachfolger des im Jahr 2009 veröffentlichten Abenteuerspiels »The Book of Unwritten Tales« angekündigt. Bis jetzt gab es für alle Interessenten aber nur eine öffentliche Testversion. Nun wurde das Spiel in der offiziellen Version für Linux, Mac OS X und MS Windows veröffentlicht. Zugleich mit der Freigabe hat der Hersteller auch ein »Release-Musical« herausgebracht, das die Vorteile des Spiels in einer etwas anderen Art hervorheben will.

Unter Linux setzt »The Book of Unwritten Tales 2« eine mindestens 2 GHz schnelle CPU, 2 GB RAM und 13 GB Festplattenspeicher voraus. Zudem werden eine einigermaßen moderne Grafikkarte und eine Soundkarte benötigt.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung