Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 18. März 2015, 16:08

Software::Distributionen::Ubuntu

Unterstützung für Ubuntu 10.04 LTS endet bald

Ubuntu 10.04 LTS hat nach fünf Jahren das Ende seiner Lebensdauer erreicht. Ab dem 30. April wird es keine Sicherheitsupdates mehr für die Distribution geben. Die verbliebenen Benutzer sollten so bald wie möglich auf die neueste LTS-Version umstellen.

Canonical

Ubuntu 10.04 LTS »Lucid Lynx« wurde am 29. April 2010 veröffentlicht. Während die Desktop-Varianten, die wahlweise mit Gnome 2.30 und KDE SC 4.4 geliefert wurden, drei Jahre lang unterstützt und damit längst von neuen Versionen abgelöst wurden, hatte Canonical für die Server-Variante fünf Jahre Unterstützung zugesagt. Diese Frist geht nun bald zu Ende.

Wie Canonical jetzt ankündigte, wird es ab dem 30. April und damit exakt mit dem Ablauf der fünf Jahre keine Sicherheitsupdates für Ubuntu 10.04 LTS »Lucid Lynx« mehr geben, und die Lebensdauer der Distribution ist damit beendet. Alle Benutzer, die noch diese Version einsetzen, sollten spätestens zu diesem Zeitpunkt zumindest auf Ubuntu 12.04 LTS aktualisiert haben, die noch zwei Jahre lang unterstützt wird. Vorzuziehen ist, direkt anschließend auf Version 14.04 LTS umzustellen, deren Unterstützung noch bis April 2019 läuft. Diese Aktualisierungen sind online möglich. Seit Ubuntu 12.04 LTS »Precise Pangolin« gibt es Sicherheitsupdates und Korrekturen gravierender Probleme nicht nur für die Server- sondern auch für die Desktop-Varianten von Ubuntu für volle fünf Jahre.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung