Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 30. März 2015, 08:06

Gesellschaft::Politik/Recht

Niederländisches e-Government-Projekt Pleio wird durch Kolab verstärkt

Pleio ist ein auf Open Source bauendes soziales Netzwerk für Kommunikation, Projektplanung und Zusammenarbeit der niederländischen Staatsbediensteten untereinander und der Bevölkerung.

Webseite von Pleio

Pleio

Webseite von Pleio

Das Projekt, das seit 2012 entwickelt wird, hat mittlerweile über 100.000 registrierte Anwender und wächst weiter. Vor rund einem Jahr zählte das Portal etwa 850.000 Seitenabrufe per Monat. Das Pleio-Portal bietet auf diversen Unterseiten Platz für Projekte, die zum Teil weit über 1.000 Mitwirkende haben. Das erfolgreiche Projekt basiert auf dem Open-Source-Framework Elgg, das speziell zur Erstellung von sozialen Netzwerken ausgelegt ist.

Die Netzwerk-Plattform wird weiterhin aktiv entwickelt. Angestoßen und begonnen wurde das Projekt im Schatzamt der Niederlande, wo vier Bedienstete mit der Programmierung begannen. Pleio ist eine offene Plattform, bietet Blogging, Wikis, Datenaustausch und mehr und ermöglicht es den über 500 Regierungsstellen der Niederlande untereinander und nach außen zu kommunizieren und zu agieren. Das Konzept von Pleio hat bereits das Interesse weiterer Staaten in Europa sowie in den USA und Kanada geweckt.

Um diese Plattform weiter zu stärken, verkündete Georg Greve, Vorstand der Kolab Systems, letzte Woche auf der von der von der Europäischen Kommission organisierten und finanzierten Netfutures-Konferenz in Brüssel ein Pilotprojekt zur weiteren Stärkung von Pleio. Ziel des »Kolab 4 Pleio« getauften Projekts ist es, Pleio für die Zukunft durch die Integration von Funktionen aus der Groupware Kolab auf eine breitere und modulare Basis zu setzen. Beide Projekte werden künftig weiterhin getrennt von den jeweiligen Gemeinschaften entwickelt, Zusammenarbeit wird immer da stattfinden, wo diese möglich ist.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung