Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 30. März 2015, 09:03

Software::Distributionen::Debian

Zweiter Veröffentlichungskandidat von Debian 8.0 erschienen

Die Entwickler des Debian-Installers haben den zweiten Veröffentlichungskandidaten der Installationsmedien von Debian 8.0 »Jessie« freigegeben. Damit nähert sich die Distribution weiter der Freigabe der offiziellen Version.

Software in the Public Interest

Nachdem Anfang des Jahres der erste Veröffentlichungskandidat der Installationsmedien von Debian 8.0 »Jessie« freigegeben wurde und Niels Thykier Mitte März den Entwicklern einen guten Fortschritt bescheinigte, steht nun der zweite Veröffentlichungskandidat der Installationsmedien allen Interessenten zum Bezug bereit. Die neue Version des Installers korrigiert unter anderem diverse Fehler, darunter einen möglichen Absturz unter armel/armhf-Architekturen und ermöglicht die korrekte Einstellung der Tastaturbelegung für eine Reihe von Sprachen. Zudem wurden die Integration von Systemd verbessert und in tasksel eine Reihe von Verbesserungen vorgenommen.

Das System unterstützt jetzt auch Buffalo Linkstation LS-CHLv2/LS-XHL-Systeme. In Grub2 wurde Unterstützung für 64-Bit-Kernel auf 32-Bit EFI-Systemen geschaffen und das Zusammenspiel mit UEFI verbessert. Der Kernel weist gleich mehrere Änderungen auf, darunter eine bessere Unterstützung von OMAP5432 uEVM- und LinkSprite pcDuino V3-Boards. Im Bootloader »U-Boot« wurde die Unterstützung von LeMaker Banana Pro- und A20-OLinuXino-LIME2-Systemen verbessert.

Der Installer ist eine essenzielle Komponente von Debian und der Debian-Installationsmedien. Er ist in der aktuellen Testversion in insgesamt 75 Sprachen für alle zwölf unterstützten Architekturen verfügbar. Der jetzt veröffentlichte zweite Veröffentlichungskandidat ist damit faktisch auch der zweite Veröffentlichungskandidat (RC) von Debian 8.0 »Jessie«, da er ein komplettes Abbild des Systems enthält.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung