Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 8. April 2015, 09:20

Hardware::Systeme

Zareason Zini 1550: Mini-Linux-Rechner mit Intel-Broadwell-CPU

Der auf Linux-Rechner spezialisierte Hersteller Zareason hat mit dem Zini 1550 einen neuen kleinformatigen Desktop-PC in sein Angebot aufgenommen, der mit einem Intel-Broadwell-Prozessor ausgestattet ist und mit vorinstalliertem Linux-Betriebssystem ausgeliefert wird.

Zareason Zini 1550

Zareason

Zareason Zini 1550

Kunden, die einen Zini 1550 bestellen, können sich aus verschiedenen Linux-Distributionen (z.B. Debian, *buntu, Fedora, openSUSE oder Linux Mint) ihren Kandidaten auswählen und vorinstallieren lassen. Ist die favorisierte Distribution im Drop-Down-Menü des Zareason-Online-Shops nicht aufgeführt, können Kunden ihre gewünschte Lieblingsdistribution als Notiz bei der Bestellung angeben. Der Zini 1550 ist in der Standardversion mit einem Intel i3-5010U-Dualcore-Prozessor mit 2,1 GHz Taktfrequenz, 4 GB Arbeitsspeicher und einer 120 GB fassenden Crucial-SSD ausgestattet. Gegen Aufpreis kann das System auch mit einer mit 1,6 GHz bis 2,7 GHz getakteten i5-5250U-Dualcore-CPU (soll in Kürze erhältlich sein), 8 GB oder 16 GB RAM und einer SSD mit mehr Speicherplatz oder Datendurchsatz geliefert werden. Beide Modelle verfügen über eine Gigabit-Ethernet-Schnittstelle, einen Wireless-AC-Adapter von Intel, ein Bluetooth-Modul und eine integrierte Soundkarte.

Weitere Ausstattungsmerkmale des Zareason Zini 1500 sind vier USB-3.0-Ports, ein 3,5 mm Audio-Ausgang, ein mini-HDMI Video/Audio Port und ein mini-Displayport. Der Rechner fällt mit Abmessungen von ca. 11,4 x 10,9 x 3,0 cm kaum auf dem Schreibtisch auf und kann dank VESA-kompatibler Bohrungen auch an der Rückseite eines Monitors befestigt werden. Der Rechner bringt ungefähr 450 Gramm auf die Waage. Die Preise beginnen bei 549 USD (ca. 507 Euro). Der kleine Desktop-Rechner kann ab sofort im Online-Shop des Herstellers bestellt werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung