Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 28. September 2000, 20:10

HP liefert erstes Ultrium-Bandlaufwerk

Hewlett-Packard hat als erstes seiner neuen Ultrium-Produkte ein Bandlaufwerk an System- und Library-Hersteller wie Qualstar und StorageTek ausgeliefert.

Nach intensiver Entwicklungsarbeit zusammen mit IBM und Seagate stellt HP die Datenspeichertechnik mit Magnetbändern auf eine völlig neue Basis. Das Laufwerk beruht auf der äußerst schnellen und zuverlässigen LTO-Technologie, die sowohl beim Datendurchsatz wie auch bei der Speicherkapazität neue Leistungsgrenzen definiert.

Die LTO-Technologie (Linear Tape Open) ist das einzige offene Bandspeicher-Format für Enterprise-und Großrechner-Märkte. Es unterstützt eine wachsende Zahl von Systemen unterschiedlicher Speicher-Hersteller wie zum Beispiel Fujitsu, Exabyte, Fuji, Maxell, Imaton, IBM, Seagate und viele andere.
Die Open-Tape-Produkte der Ultrium-Familie bieten nicht nur hohe Daten-durchsatzraten und -kapazitäten. Sie verfügen zusätzlich über das so genannte Datenmatching, eine Technologie, die es dem Bandlaufwerk ermöglicht, seine Geschwindigkeit so zu optimieren, dass der Server maximale Transferraten realisiert. Auf diese Weise gelingt es den formatunabhängigen Ultrium-Produkten, die herkömmlichen Leistungs- und Kapazitätsgrenzen bei der Archivierung und Speicherung großer Datenbestände mühelos zu überschreiten.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung