Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 15. April 2015, 08:12

Software::Distributionen::Red Hat

Scientific Linux 7.1 freigegeben

Knapp zwei Wochen, nachdem der freie RHEL-Nachbau CentOS eine aktuelle Version veröffentlichte, hat auch das Scientific Linux-Team die neue Version der Distribution zum Download bereitgestellt. Wie bei CentOS orientieren sich die Neuerungen an den Änderungen von RHEL 7.1.

Scientific Linux

Scientific Linux ist ein freier Nachbau von Red Hat Enterprise Linux (RHEL), der die Änderungen gegenüber dem Original minimal halten will. Er entstand an den Forschungseinrichtungen CERN und Fermilab und soll sich leicht an eigene Bedürfnisse anpassen lassen, indem man beispielsweise eigene, speziell benannte Pakete hinzufügt. Der Support für Scientific Linux erfolgt durch die Gemeinschaft. Anders als bei anderen freien Nachbauten von RHEL gibt es bei Scientific Linux keinen kommerziellen Support.

Scientific Linux 7.1 beruht, wie die Nummer vermuten lässt, auf RHEL 7.1 und bringt dementsprechend auch dessen Neuerungen mit. So enthält die Distribution neben erweiterter Hardware-Unterstützung zahlreiche Verbesserungen im Bereich der Kryptografie, Virtualisierung und Dateisysteme. Neu in Scientific Linux 7.1 ist eine leichtere Integration des Dateisystems ZFS. Mit OpenAFS 1.6.11 setzt die Distribution auf eine aktuelle Version des Netzwerkprotokolls. Zudem enthält sie diverse Treiberaktualisierungen und -Zugaben.

Gegenüber dem Original wurde auch - wie bei CentOS - in der neuen Version die Nennung von RHEL entfernt und durch »Scientific Linux« ersetzt. Zudem haben die Entwickler Verweise auf die Red Hat-Paketverzeichnisse durch die eigenen ersetzt.

Eine Liste aller Änderungen sowie Unterschiede zum Upstream-Projekt, liefern die Anmerkungen zur Veröffentlichung der aktuellen Version. Scientific Linux 7.1 kann vom Server des Projektes für die x86_64-Architektur heruntergeladen werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung