Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 20. April 2015, 11:42

Software::Netzwerk

Webserver Nginx Plus Release 6 freigegeben

Während vor zwei Wochen die Open-Source-Version Nginx 1.7.12 erschien, folgte nun die kommerzielle Version Nginx Plus Release 6 (R6), die mit einigen Neuerungen aufwarten kann, die den Abstand zum Platzhirschen Apache verkürzen sollen.

Nginx

Laut der letzten Untersuchung von Web Technology Surveys werden derzeit fast die Hälfte der 10.000 Top-Webseiten mit dem unter einer BSD-Lizenz stehenden Webserver Nginx betrieben, darunter so verkehrsreiche Seiten wie Netflix, Hulu, Dropbox, Pinterest und Airbnb. Insgesamt liegt Nginx nach letzten Erhebungen von Netcraft Apache beim Marktanteil aktiver Seiten jedoch mit 50.7 Prozent noch weit vor Nginx, der zuletzt bei 14.4 Prozent rangierte. Das summiert sich nach Angaben von Nginx derzeit auf rund 130 Millionen Webseiten.

Nginx Plus Release 6 bringt einen neuen Algorithmus für schnellere Lastverteilung mit, der automatisch gerade weniger benutzte Knoten findet, um Verbindungsanfragen schneller zu bedienen. Damit soll auch die mit Nginx Plus R5 eingeführte TCP-Lastverteilung schneller werden. Sie wurde zudem stark erweitert und beinhaltet nun unter anderem einen Selbsttest und dynamische Rekonfiguration. Das Dashboard wurde erweitert und erhält nun auch Werte des »Nginx Extended Status Module« wie etwa den Status des TCP-Load-Balancers.

Neben der Lastverteilung wurde auch an der Hochverfügbarkeit gearbeitet. Hier kommt die Routing-Software Keepalived zum Einsatz, auf deren Basis bei R6 das Virtual Router Redundancy Protocol (VRRP) aufsetzt. Das zur Standardisierung anstehende Protokoll verbessert die Ausfallsicherung (Failover) und erreicht eine höhere Verfügbarkeit, ohne das dynamische Routing auf den einzelnen Hosts gezielt anpassen zu müssen.

Die Unterschiede zwischen der Open-Source-Version Nginx 1.7.12 und R6 sind auf der Nginx-Webseite aufgelistet. Die Preise für ein Jahr Support für die kommerzielle Version beginnen bei 1.500 US-Dollar. Entwickler in Startups mit weniger als zwei Millionen US-Dollar Jahresumsatz oder weniger als 10 Millionen Fundraising-Kapital erhalten im Rahmen des Innovators Program eine Lizenz der Plus-Version zur kostenlosen Nutzung.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung