Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 29. September 2000, 16:20

Neue Linux-Distribution mit Netware-Filesystem

Die Firma des ehemaligen Novell-Mitarbeiters Jeff Merkey, Timpanogas Research Group, hat ihre Distribution Ute-Linux vorgestellt.

Ute-Linux ist die erste Distribution, die auf dem Netware-Dateisystem beruht und damit auf den direkten Ersatz von Novell Netware abzielt.

Die Distribution soll in zwei Varianten erscheinen. Am 1. Oktober ist die Standard-Distribution erhältlich, am 15. Oktober dann auch die Cluster-Version. In der zweiten Hälfte des Jahres 2001 soll es auch eine Open-Source-Version des Netware Directory Service (NDS) geben.

Die Cluster-Version von Ute-Linux enthält das M2FS Netware Cluster Dateisystem und erlaubt es, Cluster aus bis zu 200 Linux-Rechnern zu bauen. Damit sind clusterweites Mirroring, Striping, Lastverteilung und Hochverfügbarkeit möglich. Die Verwaltung des Systems kann mit dem Browser über neue Webmin-Module erfolgen.

Beide Varianten kommen mit GNOME und KDE, wobei als Default GNOME eingerichtet wird. Der Preis ist ca. 40 USD für die Standardversion und 100 USD für die Clusterversion. Beide Varianten werden auch per FTP erhältlich sein.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung