Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 27. April 2015, 08:06

Software::Grafik

Blender auf Steam verfügbar

Nachdem die Blender Foundation bereits seit geraumer Zeit auf der Spiele- und Softwareplattform Steam vertreten ist, hat die Organisation nun mit Blender ihr 3D-Grafikpaket auf der Plattform vorgestellt. Blender selbst ist kostenlos verfügbar.

Blender 2.74

Mirko Lindner

Blender 2.74

Über dreizehn Jahre nach der Freigabe der Quellen stellt Blender eine der wichtigsten freien Anwendungen zum Modellieren und Rendern von 3D-Welten unter Linux dar. Der Funktionsumfang der Applikation wurde sukzessive erweitert und kann auch mit kommerziellen Lösungen konkurrieren, auch wenn die Größe des Pakets im Vergleich mit anderen Lösungen relativ klein ausfällt.

Blender arbeitet mit Polygon-Netzen, Bezierkurven, NURBS-Oberflächen, Metaball- und Text-Objekten zusammen. Ferner besitzt es Material- und Texturierungswerkzeuge, die unter anderem auch 3D-Malwerkzeuge beinhalten, die das direkte Zeichnen auf Modellen erlauben. Darüber hinaus enthält es ein integriertes Animationswerkzeug, das unter anderem Shape-Keys, Charakteranimationen, Simulation elastischer Objekte, Kleidungssimulation, Partikel mit Kollisionserkennung und Flüssigkeitsdynamik unterstützt. Neben zwei internen Render-Engines mit Scanline- und Path-Raytracing unterstützt Blender auch die Einbindung von externen High-End Renderengines. Zu den weiteren Funktionen von Blender gehören unter anderem ein Videoschnittprogramm, ein knotenbasierter Compositor und ein Tracker, um Punkte in Videos zu verfolgen, und Matchmoving.

Um die Verbreitung und die Entwicklung des freien Paketes kümmert sich dabei die Blender Foundation. Die Non-Profit-Organisation organisiert Veranstaltungen, produziert Filme, sammelt finanzielle Mittel und wirbt für das Paket. Dadurch soll unter anderem garantiert werden, dass die Blender-Entwicklung stetig fortschreitet und nah an den Bedürfnissen der Künstler und damit auch der Anwender bleibt.

Wie die Organisation nun bekannt gab, steht Blender nun kostenlos auch allen Anwendern unter Steam zum Bezug für Linux und Windows bereit. Eine Version für Mac OS X soll in naher Zukunft folgen. Über die näheren Umstände gab das Unternehmen nichts bekannt, es kann allerdings davon ausgegangen werden, dass einer der Gründe eine noch bessere Verbreitung der Anwendung sein dürfte. Dass Steam hierfür durchaus Potenzial hat, haben nicht nur diverse Spiele, sondern auch die gestrige Statistik von Blender gezeigt. So haben zeitweilig über 1000 Leute mit der Steam-Version von Blender gearbeitet.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung