Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 28. April 2015, 10:45

Software::Distributionen::Mageia

Mageia 5 RC erschienen

Das Team der Linux-Distribution Mageia hat einen Veröffentlichungskandidaten von Mageia 5 freigegeben und lädt zum Testen ein. Die offizielle Version von Mageia 5 dürfte in wenigen Wochen erscheinen.

Desktop von Mageia 5 mit Gnome 3.14

Mageia

Desktop von Mageia 5 mit Gnome 3.14

Mageia ist eine Linux-Distribution, die sich im September 2010 von Mandriva abgespalten und seither vier Versionen in Gemeinschaftsarbeit im Abstand von jeweils einem Jahr veröffentlicht hat. Nach Mageia 4 begannen die Entwickler unmittelbar mit der Arbeit an der nächsten Version, die nach derzeitiger Planung erscheint, wenn sie fertig ist. Der jetzt erschienene Veröffentlichungskandidat dient zum Auffinden der verbleibenden Fehler.

Mageia 5 bringt wieder einmal zahlreiche Änderungen. Btrfs wurde zum primären Dateisystem. Wenn das /boot-Verzeichnis auf Btrfs liegt, wird GRUB 2 automatisch ausgewählt und konfiguriert, ansonsten bleibt die Distribution beim ursprünglichen GRUB. UEFI wird nun unterstützt. Der Paketmanager RPM wurde auf Version 4.12.0.1 aktualisiert, was die Nutzung von schwachen Abhängigkeiten standardisiert. Bisher benutzte Mageia eine eigene Variante der Spezifikation solcher Abhängigkeiten. Die Paketspezifikationen wurden entsprechend angepasst, was die Unterschiede zu Fedora oder Opensuse verringern soll.

Desktop von Mageia 5 mit KDE 4.14

Mageia

Desktop von Mageia 5 mit KDE 4.14

Mehrere Desktopumgebungen sind verfügbar, darunter KDE SC 4.14.3 und Plasma 5.1.2, Gnome 3.14, LXDE, Xfce, LXQt als Ersatz für RazorQt, Mate, Cinnamon und Enlightenment. Die Distribution verwendet nun das Standard Adwaita-Theme anstatt Oxygen-gtk, da letzteres nicht mehr mit GTK+ 3.14 funktioniert.

Neu unter der paketierten Software sind unter anderem der 389 Directory Server und der Kolab Groupware-Server. Daneben enthält Mageia 5 zahlreiche Paket-Updates, darunter LibreOffice 4.4, GCC 4.9, Systemd 217-8 und Perl 5.20.1. Alle verbleibenden SysVinit-Werkzeuge wurden entfernt. Der Kernel beruht auf Linux 3.19.

Alle Informationen zu Mageia 5 findet man im Wiki. Tester finden Live-CDs und Live-DVDs der Alphaversion sowie die üblichen Installationsmedien zum Herunterladen auf den Spiegelservern von Mageia. Die Live-CDs enthalten wahlweise KDE oder Gnome und sind nur in 32 Bit und nur in Englisch ohne Übersetzungen verfügbar. Die Live-DVDs sind mit KDE oder Gnome für 32- und 64-Bit-PCs erhältlich und sind mehrsprachig. Die »klassischen« Installations-DVDs sind für 32- und 64-Bit-PCs erhältlich und enthalten eine größere Software-Auswahl.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung