Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 29. April 2015, 12:50

Software::Distributionen::Chrome

Chromixium 1.0 vorgestellt

Chromixium ist eine auf Ubuntu 14.10 basierende Distribution, die Aussehen und Funktionalität vom Chrome OS auf den Linux-Desktop übertragen möchte. Jetzt ist die stabile Version Chromixium 1.0 erschienen.

Chromixium

Chromixium ist ein Zwitter. Als primäres Bedienschema bietet die Distribution das Erscheinungsbild von Chrome OS mit einem Chrome App Starter und Icons für Chrome Browser, Gmail, Youtube, Google Drive und den Gnome-Dateibrowser Files im Panel am unteren Bildschirmrand. Darüber hinaus gibt es rechts lediglich noch Netzwerk und Audio, Datum, Uhrzeit sowie die Abmeldung vom System. Damit lässt sich im Stil von Chrome OS browserbasiert arbeiten, sofern man im Besitz eines Google-Accounts ist.

Der Ubuntu-Anteil des Systems verbirgt sich hinter einem Rechtsklick auf den Desktop. Hinter Applications verbirgt sich der übliche Mix von Applikationen, der sich in der Grundausstattung auf den GTK3-Fundus beschränkt und eher mager ausfällt. So ist zum Abspielen von Audio und Video lediglich der Medienspieler Parole vorinstalliert. Eine Office-Suite fehlt völlig, da der Zugriff auf die entsprechenden Google Apps im Vordergrund steht. Der Flashplayer ist in Form des Pepperflashplugin realisiert. Als Desktop-Umgebung dient Openbox, als Dock wurde Plank integriert. Die im Flat-Design gehaltenen Icons entstammen dem Faenza-Set.

Fotostrecke: 3 Bilder

Das System lässt sich allerdings in üblicher Ubuntu-Manier mit allen dort zur Verfügung stehenden Paketen nachrüsten. Ein simpler Installer befördert Chromixium in rund 10 Minuten auf die Festplatte, wo es gleich nach der Installation den Hauptspeicher mit rund 250 Megabyte belegt. Auf der Festplatte sind zu diesem Zeitpunkt knapp unter drei Gigabyte belegt. Wird die automatische Installationsmethode gewählt, so werden zusätzlich vier Gigabyte Swap angelegt.

Chromixium liegt derzeit nur in 32-Bit vor, ein Image mit 64-Bit soll folgen. Das Hybrid-Iso steht mit 803 Megabyte auf SourceForge zum Download bereit.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 8 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[3]: Ich verwende das... (qq, Do, 30. April 2015)
Re[2]: Ich verwende das... (Anonymous, Do, 30. April 2015)
Re[2]: Ich verwende das... (Fred Fanatics, Do, 30. April 2015)
Re: Ich verwende das... (google investiert, Do, 30. April 2015)
Ich verwende das... (Fred Fanatics, Mi, 29. April 2015)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung