Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 6. Mai 2015, 08:48

Software::Spiele

Humble Mobile Bundle 12 gestartet

Das zwölfte »Humble Mobile Bundle« bietet in bewährter Manier bekannte Independent-Spiele zu einem selbst wählbaren Preis an. Die Spiele in diesem Bundle sind ausschließlich in Android-Versionen erhältlich.

Spielszene aus The Last Express

DotEmu

Spielszene aus The Last Express

Neben den dauerhaften Einrichtungen Humble Weekly Sale und Humble Store, die für Linux-Anwender nicht immer von Interesse sind, erscheinen die verschiedenen Humble Indie Bundles weiter mit hoher Frequenz. Das zwölfte Humble Mobile Bundle bietet, wie schon bei den früheren Humble Mobile Bundles, keine plattformübergreifenden Spiele an, sondern ausschließlich Spiele für Android. In ähnlichen Aktionen hatte der Hersteller auch Humble Bundles mit Android geschnürt, bei denen die Spiele für Android, Linux, Mac OS X und MS Windows erhältlich waren. Es ist anzunehmen, dass alle Aktionen auch künftig fortgesetzt werden - die Zahl der vorhandenen Spiele dürfte so bald keine Begrenzung sein.

Fotostrecke: 6 Bilder

Spielszene aus The Last Express
Spielszene aus Spaceteam Premium
Spielszene aus Tilt to Live 2: Redonkulous
Spielszene aus Monument Valley
Spielszene aus Blek
Wie immer zielt die Aktion darauf ab, Spiele von unabhängigen Studios zu einem günstigen Preis und teils zum ersten Mal für Android verfügbar zu machen. Das neue Bundle enthält drei Spiele und drei Bonus-Spiele im Wert von etwa 34 US-Dollar. Weitere Boni sind angekündigt. Die Spiele sind das preisgekrönte Abenteuerspiel The Last Express, das im Orient Express spielt und 1997 erstmals erschienen ist, eine Premium-Version von Spaceteam, bei dem man die Mitspieler anschreien muss, und das Arkadenspiel Tilt to Live 2: Redonkulous. Wer mehr zahlt als den aktuellen Durchschnittspreis, erhält das mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete Monument Valley, in dem man illusorische und scheinbar unmögliche Architekturen erstellt, das preisgekrönte Geometriespiel Blek, bei dem man eigentlich nur Linien zeichnen muss, und das ebenso preisgekrönte Joe Danger, in dem man in die Rolle eines Stuntmans schlüpft.

Wie beim Humble Bundle gewohnt sind die Spiele zumindest in diesen Android-Varianten frei von DRM-Maßnahmen und anderen Einschränkungen. Von jedem Kauf geht ein kleiner Teil an Humblebundle.com selbst und an die gemeinnützigen Organisationen Electronic Frontier Foundation und Worldreader. Wer will, kann den Betrag beliebig anders verteilen. Die Aktion läuft noch knapp zwei Wochen lang.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung