Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 13. Mai 2015, 08:43

Hardware::Platinencomputer

Aktualisierter Creator CI20 ist quadratisch

Der Hardware-Hersteller Imagination Technologies hat seinen in der Mitte des letzten Jahres auf den Markt gebrachten Einplatinencomputer MIPS Creator CI20 aktualisiert. Die Entwickler änderten das Design der Platine und verbesserten die Geschwindigkeit und Signalstärke der WLAN-Verbindungen.

Imagination Technologies macht den Einplatinencomputer Creator CI20 quadratisch

Imagination Technologies

Imagination Technologies macht den Einplatinencomputer Creator CI20 quadratisch

Anders als bei der ersten Version werden beim neuen Creator CI20 etliche Ecken eingespart und die Elektronikbauteile auf einer quadratischen Platine verlötet, in die die Imagination-Ingenieure auch vier Befestigungslöcher bohrten. So soll sich der kleinformatige Rechner besser in Bastelprojekten unterbringen lassen. Die Entwickler setzen beim neuen CI20 weiterhin auf den Ingenic JZ4780 SoC, in dem ein MIPS32-Dual-Core-Prozessor mit einer Taktfrequenz von 1,2 GHz, eine PowerVR SGX540 GPU sowie 32k L1 Cache und 512k L2 Cache enthalten sind. Der Grafikchip kann 1080p-Videos mit einer Bildwiederholfrequenz von 60 fps abspielen. Der Größe des DDR3-Arbeitsspeicher beträgt 1 GB, für das Betriebssystem und Nutzerdaten bringt der Creator CI20 weiterhin einen fest verlöteten Flashspeicher mit einer Kapazität von 8 GB mit. Den persistenten Speicher können Nutzer mit MicroSD-Karten erweitern.

Um die Audio-Ein- und Ausgabe kümmern sich ein AC97-Chip und vier I/O-Pins. Die Audioausgabe kann zudem über den HDMI-Port erfolgen. Der Creator CI20 lässt sich via 10/100 Ethernet, 802.11 b/g/n und Bluetooth 4.0 in bestehende Netze integrieren bzw. zum Zusammenspiel mit anderen Geräten bewegen. Für Erweiterungen sind zwei USB-Ports, ein USB-OTG-Port, eine Kamera-Schnittstelle mit ITU-R BT.645-Controller sowie mehrere Pin-Header mit 2 x UART, 25 x GPIO, 2 x SPI, I2C, ADC und eine 14-Pin-EJTAG-Schnittstelle vorhanden.

Neben dem neuen Platinen-Layout aktualisierten die Entwickler die Software. Anwender, die das von Imagination Technologies angebotene Debian-7-Abbild herunterladen, erhalten das FlowCloud IoT-Framework gleich mit. So können sie den Creator CI20 schneller ins Internet der Dinge verbasteln. Als alternative Betriebssysteme werden Android 4.4 KitKat, Gentoo Linux und Yocto angeboten. Alle Betriebssysteme können auch mit dem alten Board verwendet werden.

Imagination Technologies nimmt ab sofort Bestellungen für den Creator CI20 entgegen. Der Preis beträgt 65 USD oder 50 Britische Pfund, die Auslieferung soll im Juni beginnen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 6 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung