Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 21. Mai 2015, 14:50

Hardware::Platinencomputer

Kickstarter: »Jugend Programmiert Starter-Kit« gestartet

Eine neue Kampagne auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter will das Erlernen einer Programmiersprache und das Programmieren im allgemeinen Jugendlichen, aber auch anderen Interessenten näher bringen. Dazu suchen die Organisatoren nach Mitteln in Höhe von 3000 Euro.

Jugend Programmiert Starter-Kit

kickstarter.com

Jugend Programmiert Starter-Kit

Laut Aussage der Organisatoren einer neuen Kickstarter-Kampagne finden sich überall im Internet Projekte, die zeigen, wie man mit ein wenig Programmcode und Hardware unglaubliche Dinge vollbringen kann. Ressourcen, um in die für Neulinge unbekannte Welt des hardwarenahen Codens einzusteigen, sind zwar nicht knapp, aber in den meisten Fällen mindestens abschreckend. Mittels eines »Jugend Programmiert Starter-Kits« sollen deshalb Interessenten, die gerne programmieren lernen möchten, an die Thematik herangeführt werden.

Das Kit besteht deshalb zum einen Teil aus einer Hardware, mit der ein Bezug zu den neu erlernten Fähigkeiten hergestellt werden kann, und zum anderen aus dem »Jugend Programmiert«-Starter Buch. Als Plattform für die Inhalte wählte das Team den Raspberry Pi und als Programmiersprache Python. »Mit beidem kann man leicht umgehen und viele tolle Projekte realisieren«, so die Projektseite.

Als Grund für die neue Kampagne nennen die Organisatoren Samuel Brinkmann und Thorben Grodon die Erkenntnis, »dass es viele Angebote gibt, um mit Raspberry PIs oder Arduinos tolle Projekte umzusetzen«, aber kaum Angebote für interessierte Menschen, das Programmieren zu erlernen. Konfrontiert mit diesem Problem veranstalteten sie deshalb ein Schulprojekt, bei dem innerhalb weniger Tage einer Gruppe junger Menschen das Programmieren beigebracht werden sollte. »Getragen von einem sehr positiven Feedback unserer Teilnehmer und Sponsoren, beschlossen wir, unser Konzept in die große weite Welt zu tragen. Unsere Kickstarter-Kampagne war geboren«, so Brinkmann gegenüber Pro-Linux.de.

Nun will das Team bis 12. Juni insgesamt 3000 Euro an Mitteln einsammeln, um die Idee eines »Jugend Programmiert Starter-Kits« realisieren zu können. »Das zeigt uns, dass ein wirkliches Interesse besteht«, so Brinkmann weiter. »Aber unser Ziel ist noch nicht erreicht«.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung