Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 26. Mai 2015, 13:35

Software::Desktop

Lumina-Desktop plant eigenen Window-Manager

Das minimale Desktopsystem Lumina soll einen eigenen Window-Manager erhalten, der den aktuell genutzten Fluxbox ersetzt. Das geht aus dem aktuellen Statusbericht hervor.

Lumina Desktop 0.8.3

Ken Moore

Lumina Desktop 0.8.3

Lumina ist eine neue schlanke Desktopumgebung, die ursprünglich spezifisch für PC-BSD ausgelegt war. Lumina soll zum Standard-Desktop von PC-BSD, das früher auf KDE setzte, werden. Da das System sowohl schlank als auch elegant wirkte, erregte es schnell das Interesse von Nutzern auch auf anderen Betriebssystemen wie Linux. Diese sorgten inzwischen für Portierungen des Desktops.

Was Lumina für viele so attraktiv macht, ist neben dem geringen Speicherbedarf die geringe Zahl von Abhängigkeiten. Lumina hängt weder von D-BUS noch von PolicyKit, ConsoleKit, Systemd oder HALD ab. Es benötigt lediglich den Window-Manager Fluxbox, XScreensaver und eine Handvoll X11-Hilfsprogramme. Dennoch ist der mit Qt 5 implementierte Desktop konform zu allen relevanten FreeDesktop-Standards.

Unter den kleineren Desktops ist Lumina allerdings nicht der mit dem geringsten Speicherbedarf. Den letzten Messungen zufolge sind Xfce und LXDE noch sparsamer. Doch allzu groß sind diese Unterschiede nicht. Was das System zur Zeit leistet, geht aus dem aktuellen Statusbericht hervor. Abgesehen von einem Dateimanager, der mit ZFS-Schnappschüssen umgehen kann, und wenigen Hilfsprogrammen bringt Lumina keine eigene Software mit. Es bietet ein Konfigurationsprogramm, eine systemweite Dateisuche, Screenshots und das Öffnen von Dateien mit dem passenden Programm.

Die aktuelle Version 0.8.4 gilt weiterhin als Betaversion, aber nur deshalb, weil die Entwickler die Konfigurationsdatei irgendwann ändern könnten, obwohl das wenig wahrscheinlich ist. Ansonsten ist Lumina laut den Entwicklern stabil und gut benutzbar. Es gibt eine Reihe von Plugins für das Panel und weitere sind im Entstehen.

Für Version 0.9.0 ist eine einschneidende Änderung geplant: Der Window-Manager Fluxbox soll durch eine Eigenentwicklung ersetzt werden. Gründe hierfür sind Dinge, die am besten mit einem Window-Manager unter eigener Kontrolle erledigt werden können: Skalierung der Oberfläche und Schriften, globale Tastenkürzel, an verschiedene Ausgabegeräte angepasste Modi, Compositing und einheitliches Aussehen. Zudem könnten Funktionen aus bisher separaten Programmen in den neuen Window-Manager verlagert werden, was das Verhalten konsistenter macht. Daher schließt das Team eine Erweiterung eines bestehenden Window-Managers aus. Lumina kann im Quellcode aus dem Repositorium bezogen werden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 10 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: Lumina (wandernder, Mi, 27. Mai 2015)
Re[3]: Kompatibilität (CRB, Mi, 27. Mai 2015)
Re: Lumina (asdfghjkl, Di, 26. Mai 2015)
Re[3]: Kompatibilität (Nur ein Leser, Di, 26. Mai 2015)
Re: Kompatibilität (Unerkannt, Di, 26. Mai 2015)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung