Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Thema: Sourceforge packt weiter Schadsoftware in Gimp-Downloads

2 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
1
Von CptDark am Fr, 29. Mai 2015 um 09:12 #

Ganz einfach, weil das die Verbreitung der Software erhöht. Und solange man keine tiefgreifenden Systemfunktionen benötigt, geht vieles eigentlich einfach umzusetzen.
Und wenn der Kundenstamm da ist, kann man ja die Hand aufhalten - oder der User muss sich das selbst kompilieren. Bei linux kaum ein Problem, bei Windows meist schon...

  • 0
    Von mhn am Di, 2. Juni 2015 um 09:26 #

    Ach so?

    Als Otto-Normaluser muss ich mir bei Linux den Compiler in der Paketverwaltung herunterladen/installieren und dann die Quelltexte der Software besorgen und kann danach mit Hilfe der hoffentlich vorhandenen Anleitung kompilieren.

    Als Otto-Normaluser muss ich mir bei Windows den Compiler in aus dem Internet herunterladen/installieren und dann die Quelltexte der Software besorgen und kann danach mit Hilfe der hoffentlich vorhandenen Anleitung kompilieren.

    Wo ist der Unterschied, außer dass Otto-Normaluser in beiden Fällen überfordert sein dürfte?

Pro-Linux
Gewinnspiel
Neue Nachrichten
Werbung