Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 29. Mai 2015, 16:55

Gemeinschaft::Konferenzen

Linux Foundation kündigt Big-Data-Konferenz an

Die Linux Foundation, das Industriekonsortium zur Förderung von Linux, nimmt eine weitere Konferenz in ihren Veranstaltungskalender auf. Die für den 28. bis 30. September geplante Konferenz in Budapest soll der Zusammenarbeit der Big-Data-Interessenten dienen. Sie ersetzt die ApacheCon.

Apache Software Foundation

Zu den zahlreichen Veranstaltungen, die die Linux Foundation weltweit organisiert, kommt in diesem Jahr eine neue hinzu. Sie widmet sich dem Thema »Big Data«, das angesichts exponentiell wachsender Datenmengen und Verarbeitungskapazitäten immer größere Bedeutung erlangt. So sind bereits zahlreiche freie Projekte entstanden, viele davon unter dem Dach der Apache Software Foundation.

Die Entwickler dieser Projekte, aber auch die Anwender aus Verwaltung, Unternehmen und Forschung, sollen nun auf der ersten »Apache: Big Data«-Konferenz die Gelegenheit zum Austausch und zur Zusammenarbeit erhalten. Diese Konferenz, die vom 28. bis 30. September in der ungarischen Hauptstadt Budapest stattfinden soll, ist nach Angaben der Linux Foundation die Nachfolgeveranstaltung der traditionellen ApacheCon, deren Organisation die Linux Foundation seit 2014 ebenfalls übernommen hat. Die ausschließlich von Freiwilligen getragene Apache Software Foundation (ASF) profitiert dadurch von der Erfahrung der Linux Foundation in der Ausrichtung von Konferenzen und deren personeller Ausstattung.

Eine kleine Fortsetzung erfährt die ApacheCon in der »ApacheCon: Core«, die am 1. und 2. Oktober, also im direkten Anschluss an »Apache: Big Data«, am selben Ort stattfinden soll. Auf dieser Konferenz wollen ausgewählte Apache-Projekte mit einer Mischung aus selbst organisierten Vortragsreihen, Mini-Summits sowie weiteren Vortragsreihen zu den Themen Webtechnologien, Incubator und Innovation und Gemeinschaft vertreten sein. Der Call for Papers läuft bis zum 1. Juli.

An der Big Data-Konferenz hingegen werden die Apache-Projekte Bigtop, Crunch, Falcon, Flink, Hadoop, Kafka, Parquet, Phoenix, Samza, Spark, Storm, Tajo und andere vertreten sein, die laut Linux Foundation die bedeutendsten Projekte in diesem Bereich darstellen. Das Konferenzprogramm wird noch erarbeitet, der Call for Papers läuft noch bis zum 10. Juli.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung