Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 2. Juni 2015, 11:02

Hardware::Mobilsysteme

Bq baut erstes Smartphone für Ubuntu Touch

Der spanische Hersteller Bq soll ein Smartphone für Ubuntu bauen, das im Oktober Konvergenz zur Realität werden lassen soll.

Ubuntu for Phones

Andrew Cunningham

Ubuntu for Phones

Mark Shuttleworth hatte vor wenigen Wochen auf dem Ubuntu-Online-Summit noch für dieses Jahr ein Smartphone angekündigt, das nach Anschluss von Monitor, Tastatur und Maus zu einem kompletten Ubuntu-Desktop mutieren soll. Jetzt gab Canonicals Cristian Parrino bekannt, Canonical und Bq würden zusammen eng an einem ersten Smartphone arbeiten, das direkt für Ubuntu Touch entwickelt wird. Zumindest teilweise, denn das Gerät soll auch für Android erscheinen. Die bisherigen Geräte wie das Bq Aquaris E4.5, E5 oder das Meizu MX4 sind bereits für Android am Markt, bevor sie mit Ubuntu Touch versehen werden.

Das neue Smartphone soll »Bq Ubuntu Pro« heißen, weitere technische Details sind noch nicht bekannt. Um die nötige Technik für eine Konvergenz zum vollwertigen Desktop zu bieten, werden die Komponenten jedoch dem oberen Marktsegment angehören. Der angedachte Termin für eine Markteinführung fällt mit der Veröffentlichung von Ubuntu 15.10 »Wily Werewolf« zusammen. Ob der Termin, der noch als »vorläufig« bezeichnet wird, gehalten werden kann, hängt stark vom Zustand des Codes für Ubuntu Touch in Ubuntu 15.10 ab.

In einer Woche soll das Bq Aquaris E5 mit Ubuntu Touch veröffentlicht und dann über die Hersteller-Webseite für rund 200 Euro bestellt werden können. Das erste Ubuntu-Touch-Phone, das Bq Aquaris E4.5 Ubuntu Edition, wird dort für 170 Euro angeboten. Gegenüber dem E4.5 bringt das E5 16 Gigabyte internen Speicher anstelle von 8 Gigabyte mit. Der Akku ist mit 2500 mAh etwas stärker ausgelegt als mit 2150 mAh beim Vorgänger. Das Display misst anstatt 4,5 nun 5-Zoll und löst mit 1280 x 720 Pixeln auf anstatt mit 540 x 960 Punkten.

Ebenfalls im Juni, aber noch ohne festen Termin, kann man mit etwas Glück für 300 Euro auch das Meizu MX4 mit Ubuntu bestellen. Das Telefon ist mit 5,3-Zoll Diagonale, 1920 x 1152 Auflösung und einem MediaTek-SoC mit 2 GHz besser ausgestattet als die Geräte von Bq. Allerdings wird man zum Erwerb eine Einladung brauchen. Eine solche kann innerhalb eines interaktiven Spiels auf der Meizu-Webseite gefunden werden. Von diesen Invites wird es pro Tag lediglich wenige hundert geben.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung